nach oben
maschine+werkzeug 01/2011

Powerwerkzeug für XXL-Motoren

Technik

BOHREN - Komet hat speziell für die Vor- und Fertigbearbeitung der Stege von Zylinderhauptbohrungen in Großmotoren Power-Werkzeuge entwickelt, mit denen ein V20-Zylinder über eine Stunde schneller gefertigt ist.

Großmotoren liefern Power pur und irgendwie hat alles an ihnen eigene Dimensionen. Das beginnt schon bei deren Herstellung, wo meist spezielle Maschinen und Werkzeuge eingesetzt werden müssen.

So ist es bisher Stand der Technik, etwa die Stege in Zylinderhauptbohrungen, in denen später die Kolbenbuchsen sitzen, mit eigens dafür konzipierten Sonderwerkzeugen zu bearbeiten. Durchaus üblich ist hier der Einsatz von Werkzeugen mit bis zu drei Wendeschneidplatten. Die Anzahl der einsetzbaren Schneiden ist begrenzt, da bei Bohrwerkzeugen mit steigender im Eingriff befindlicher Zähnezahl die Ratterneigung zunimmt. Bei einem Durchmesser von beispielsweise 387 Millimetern sind mit solchen Werkzeugen bei der Vorbearbeitung in GG25 und abhängig von Versatz sowie Aufmaß in den vorgegossenen Bohrungen Vorschübe um 1 mm/U und Vorschubgeschwindigkeiten von 125 mm/min praktikabel.

Hinzu kommt die Herstellung der Fase, die häufig mittels Zirkularfräsen erfolgt. Das bedeutet einen weiteren Werkzeugwechsel und zusätzlich etwa eine Minute Bearbeitungszeit pro Bohrung. So dauert schon die Vorbearbeitung des oberen und des im Durchmesser etwas kleineren unteren Steges einer Zylinderhauptbohrung in den hier beschriebenen Dimensionen rund drei Minuten.

Um die Anzahl der möglichen Schneiden an solchen Werkzeugen zu erhöhen, hat die Komet Group sogenannte Power-Wendeschneidplatten entwickelt. Sie sind mit einer Stützfase ausgestattet, die wie eine Führung wirkt und so Vibrationen vorbeugt. Für die Bearbeitung der Stege in Zylinderhauptbohrungen in Großmotoren hat Komet ein Werkzeugkonzept erarbeitet, mit dem der Durchmesser eines Steges mit bis zu 16 gleichzeitig im Eingriff befindlichen Wendeschneidplatten bearbeitet wird.

  • Die Bearbeitung von Stegdurchmesser und Fase erfolgt in einem Arbeitsgang.

    Die Bearbeitung von Stegdurchmesser und Fase erfolgt in einem Arbeitsgang.

  • Rauheitsmessung nach der Fertigbearbeitung von Zylinderbohrungen in Großmotoren.

    Rauheitsmessung nach der Fertigbearbeitung von Zylinderbohrungen in Großmotoren.

  • Vorbearbeitungswerkzeug auf Basis der neuen Power-Wendeschneidplatten.

    Vorbearbeitungswerkzeug auf Basis der neuen Power-Wendeschneidplatten.

  • Die Wendeschneidplatten zum Reiben haben eine Stützfase.

    Die Wendeschneidplatten zum Reiben haben eine Stützfase.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

KOMET GROUP GmbH

Zeppelinstraße 3
DE 74354 Besigheim
Tel.: 07143-373-0
Fax: -233

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Control 2018: Industrielle Bildverarbeitung auf der Überholspur


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics