nach oben
maschine+werkzeug 06/2010

Potenzial Werkzeuge

EXTRA

Werkzeugsysteme - Im Bereich der Werkzeuglogistik gibt es hohe Einsparpotenziale. Die Aerzener Maschinenfabrik setzt seit Jahren erfolgreich auf ›Toolbase‹ der TCM Group.

Das Werkzeugausgabesystem Toolbase amortisiert sich innerhalb kürzester Zeit.

Die Aerzener Maschinenfabrik bietet spezifische Problemlösungen und Dienstleistungen auf dem Gebiet der zweiwelligen Drehkolbenmaschinen an. Neben Standarderzeugnissen bietet Aerzener mit dem Sondermaschinenbau auch genau auf den Kundenwunsch zugeschnittene Lösungen an.

Die bei Aerzener eingesetzten Werkzeugausgabesysteme Toolbase werden von der Firma Achterberg GmbH hergestellt. Diese ist seit 2008 Mitglied der TCM Group mit Hauptsitz im österreichischen Georgsberg bei Stainz. Im Kernbereich Tool Management erfüllt TCM je nach Kundenwunsch unterschiedlichste Service-Level. Darunter versteht man die herstellerneutrale Versorgung einer mechanischen Fertigung mit allen Werkzeugen von der Spindel bis zum Span.

»Gerade in Zeiten großer Herausforderungen geht es darum, Einsparungspotenziale zu erkennen. Mit unserem Tool Management erzielen wir für unsere Kunden Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent und mehr«, erklärt CEO Manfred Kainz. Kernkompetenz der Achterberg GmbH ist die Herstellung und Entwicklung der Toolbase Werkzeug-Ausgabesysteme.

Hierbei handelt es sich um ein automatisiertes Ausgabesystem, das flexibel auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt wird und mit Hilfe von spezifischen Schnittstellen in bereits bestehende Systemlandschaften integriert werden kann. Das System kann kundenspezifisch konfiguriert und jederzeit modifiziert werden. Durch die innovative Software erspart man sich zeitaufwendige manuelle Protokollierungen und Nachdispositionen. Das System stellt einen ständig ausreichenden Werkzeugvorrat sicher, ohne dass zu große Lagerbestände entstehen.

Seit einigen Jahren setzt die Aerzener Maschinenfabrik bereits auf die Werkzeugausgabesysteme Toolbase mit freier Werkzeugwahl. Seit der Einführung hat sich die Lagerung von Verbrauchsstoffen an den Maschinen drastisch reduziert. Auch eine Zwei-Schicht-Besetzung bei der zentralen Werkzeugausgabe konnte eingespart werden. Das problemlos integrierte und hochverfügbare Toolbase versorgt bei Aerzener rund 600 Mitarbeiter an 43 Bearbeitungsmaschinen mit Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien. Dabei wurde das ›Horten‹ von Werkzeugen durch Mitarbeiter aufgegeben und mit teuren Werkzeugen wird inzwischen sensibler umgegangen. Zudem hat sich Toolbase binnen kürzester Zeit amortisiert, da der Werkzeugverbrauch kontrollierbar und niedriger als zuvor ist. So sorgen die modularen Werkzeugausgabesysteme für Effizienz und Prozesssicherheit bei der Aerzener Maschinenfabrik und geben dem Unternehmen Raum, sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren zu können.

www.tcm-international.com

Unternehmensinformation

Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Reherweg 28
DE 31855 Aerzen
Tel.: 05154-81-0
Fax: +49 - 5154 - 81 9191

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics