nach oben
maschine+werkzeug 06/2014

Planung von MMS-Prozessen

Technik - Werkzeuge

MMS - Mapal unterstützt seinen Kunden ZF Friedrichshafen am Standort Saarbrücken mit Werkzeugkonzepten und Bearbeitungsstrategien beim gesamten Zerspanungsprozess mit Minimalmengenschmierung.

Viele Gründe für MMS

Bei der Planung einer neuen Halle zur Produktionserweiterung setzte die ZF auf die MMS-Technologie. Für diese Entscheidung gab es viele Gründe. Zum einen waren es die Kosten, die durch den Entfall der aufwendigen Anlagen und der notwendigen Pumpen sowohl in der Investitionsphase als auch im Energieverbrauch während der Produktion reduziert werden.

Zum anderen bietet MMS auch eine wesentlich flexiblere Anordnung der Maschinen, da keine festen Anschlüsse an eine zentrale Versorgung benötigt werden. Ein weiterer sehr wichtiger Grund war, dass sich durch den Wegfall des Kühlschmierstoffnebels, der durch die rotierende Bearbeitung in der Umgebungsluft entsteht, die Luftqualität für die Menschen am Arbeitsplatz stark verbessert.

Mapal unterstützt Kunden bei der Umsetzung von Bearbeitungsprozessen mit Minimalmengenschmierung von Anfang an. Ein eigenes Projektteam (Tool Expert Team/TET) prüft die Umsetzbarkeit, plant den Bearbeitungsprozess und legt die Werkzeuge nach Kundenvorgaben optimal aus. Nach der Fertigung der Werkzeuge können die MMS-Bearbeitungsprozesse in der Versuchs- und Entwicklungsabteilung bei Mapal in Aalen eingefahren und getestet werden.

Im nächsten Schritt erfolgt die Inbetriebnahme beim Kunden. Das Team der Mapal-MMS-Spezialisten steht dabei unterstützend zur Verfügung und bietet unter anderem die Schulung der Mitarbeiter auf die neue Technologie an. Als kompetenter Ansprechpartner steht der Außendienstmitarbeiter auch später noch jederzeit für Fragen zur Verfügung, dabei stehen ihm das TET und die Produktspezialisten zur Seite.

Ein konkretes Beispiel für die erfolgreiche Einführung eines MMS-Prozesses ist die Schaltgerätebearbeitung bei ZF in Saarbrücken. In Automatikgetrieben ist dieses Bauteil die zentrale Komponente, die je nach Lastzustand des Motors und der Fahrzeuggeschwindigkeit die Kupplung und die Bremsen des Getriebes ansteuert, um die Gänge zu schalten. Bei den aus AlSi9Cu3Mg gefertigten Schaltgerätegehäusen kommt der Bearbeitung der Ventilbohrungen eine zentrale Rolle zu.

  • Die Anzahl der benötigten Werkzeuge für eine bestimmte Ventilbohrung konnte von vier auf eins reduziert werden.

    Die Anzahl der benötigten Werkzeuge für eine bestimmte Ventilbohrung konnte von vier auf eins reduziert werden.

  • Klaus Hellmann, Werkzeugplaner im Bereich Steuergerät bei ZF, Matthias Schaller, Einrichter Bereich Teilefertigung Schaltgerät bei ZF, und Jörg Hemmerling, Mapal-Außendienst (v.l.n.r.).

    Klaus Hellmann, Werkzeugplaner im Bereich Steuergerät bei ZF, Matthias Schaller, Einrichter Bereich Teilefertigung Schaltgerät bei ZF, und Jörg Hemmerling, Mapal-Außendienst (v.l.n.r.).

  • Höchste Präzision in der Fertigung ermöglicht bei diesem Getriebe Gangwechsel in 200 Millisekunden.

    Höchste Präzision in der Fertigung ermöglicht bei diesem Getriebe Gangwechsel in 200 Millisekunden.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MAPAL Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

Obere Bahnstraße 13
DE 73430 Aalen
Tel.: 07361-585-0
Fax: 07361-585-1029

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics