nach oben
maschine+werkzeug 06/2013

Passende Ergänzung

Technik - Werkzeuge

Werkzeugsystem - Für die neue Multi-Swiss-Maschinengeneration 6x14 von Tornos bietet Göltenbodt das neue GWS-Werkzeugsystem an und verhilft dem Anwender damit zu einem technologischen Vorsprung.

Hier geht es zu den Produkten von Göltenbodt.

Das neue GWS-Werkzeugsystem überzeugt laut Göltenbodt in mehreren Disziplinen. Dies beginnt bereits mit der Voreinstellung des GWS-Grundhalters, der einmal eingestellt fix auf der Maschine verbleibt und Beispiel der hohen Flexibilität des GWS-Säulenführungssystems ist.

Mit dem intelligenten Zusammenspiel von GWS-Grundhalter, GWS-Zwischenhalter, GWS-Wechselhalter und Kühlmittel-Management bietet das GWS-System bei allen Anwendungen hohe Präzision und Effizienz.

Mit dem im GWS-Grundhalter integrierten Kühlmittel-Management lassen sich die Werkzeuge wahlweise mit Hoch- oder Niederdruck fahren, da alle GWS-Werkzeughalter mit innerer Kühlmittelzufuhr ausgestattet sind. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass dies ohne weitere Zusatzeinrichtungen oder gar den Abbau der Halter erfolgen kann. Dies bringt einen zusätzlichen Zeitvorteil mit sich.

Die Kühlmittelzufuhr der GWS-Werkzeughalter hat nach Angaben des Herstellers bereits eine lange Entwicklungszeit hinter sich, die zum heutigen ausgereiften Konzept führte. Sie wurde so ausgelegt und optimiert, dass eine präzise Versorgung der Schneide mit Kühlschmierstoff gegeben ist. Der wichtigste Vorteil aber liegt in der verbesserten Leistungsfähigkeit und Spanabführung, was wiederum im Ergebnis eine höhere Prozesssicherheit darstellt.

All diese im GWS-Kühlmittel-Management vereinten Vorteile eröffnen laut Göltenbodt neue Perspektiven zur effizienten Bearbeitung anspruchsvoller Werkstoffe und Geometrien. Ein weiteres Beispiel für die Prozessoptimierung mit dem GWS-System ist die optimale Positionierung der Schneide so nah wie möglich zur Spindel. Gerade bei kurzen Bauteilen ist dies von großem Vorteil.

Je nach Prozess können beliebig GWS-Zwischen- und Wechselhalter eingesetzt werden. Durch einfaches Auswechseln beziehungsweise Umsetzen dieser Halter können die Abstände zur Spindel prozessoptimiert angepasst werden. Sie sind ein gutes Beispiel für die hohe Flexibilität des GWS-Systems.

Auch durch die Einsatzmöglichkeit von Hydro-Dehnspannbuchsen basierend auf bewährter Hydro-Dehnspanntechnik lässt sich die Prozessoptimierung mit dem GWS-System sehr gut verdeutlichen.

  • Tornos Multi-Swiss 6x14 mit GWS-Werkzeugsystem von Göltenbodt.

    Tornos Multi-Swiss 6x14 mit GWS-Werkzeugsystem von Göltenbodt.

  • Aufbau des GWS-Werkzeugsystems.

    Aufbau des GWS-Werkzeugsystems.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Göltenbodt Präzisionswerkzeugfabrik GmbH

Röntgenstr. 18-22
DE 71229 Leonberg, Württ
Tel.: 07152-92818-0
Fax: -18

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics