nach oben
07.04.2014

Oberflächenbehandlung

EXTRA_Spektrum

Oerlikon Balzers, der Experte für hochwertigen Hartstoff-Beschichtungen aus Liechtenstein, bietet seine Verschleißschutz-Lösungen für Großwerkzeuge seit Januar 2014 auch in China und Japan an.

Bild 1: Oberflächenbehandlung

Hier geht es zum PPD-Verfahren von Oerlikon Balzers.

Das in Balzers entwickelte Pulsed-Plasma-DiffusionVerfahren (PPD) ist ein effizienter und sauberer Ersatz für das in der Automobilindustrie übliche Hartverchromen. Die Werkzeuge für Karosserieaußenteile müssen nur ein einziges Mal behandelt werden, und es kommen dabei auch keine schädlichen Chemikalien zum Einsatz. Die Liechtensteiner Technologie leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu umweltfreundlichen Produktionsprozessen in der globalen Automobilindustrie. Dank des Pulsed-Plasma-Diffusion-Verfahrens lassen sich Werkzeuge, mit denen Automobilhersteller etwa Karosserieteile wie Türen aus ebenen Blechen pressen, wirksam vor Verschleiß schützen. Das erhöht die Standzeiten und dadurch die Produktivität.

Unternehmensinformation

Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Am Ockenheimer Graben 41
DE 55411 Bingen
Tel.: 06721-793-0
Fax: -2374

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics