nach oben
29.08.2017

Nuten und Ausfräsungen mit nur einem Schnitt herstellen

Die Nut- und Schlitzfräser der T-Slot-Serie von Iscar stehen jetzt in neuen Breiten von 40 und 50 Millimeter Durchmesser zur Verfügung. Anwender können mit diesem Werkzeugsystem Nuten, T-Nuten, rückseitige Anspiegelungen sowie Planfräsoperationen sowohl auf Fräs- wie auch auf Drehmaschinen wirtschaftlich herstellen.

Die neuen Hartmetall-Köpfe ermöglichen es mit nur einem Schnitt, Nuten und Ausfräsungen mit einer Breite bis zu zwölf Millimeter herzustellen. Zudem erweitern sie die Schnitttiefe auf bis zu 15 Millimeter. Iscar bietet verschiedene Ausführungen an Schäften aus Hartmetall an. Sie besitzen eine verbesserte Biegefestigkeit und reduzieren Schwingungen während des Prozesses.

  • Iscar erweitert das Portfolio der T-Slot-Linie um neue Breiten in den Durchmessern 40 und 50 Millimeter. Bild: Iscar

    Iscar erweitert das Portfolio der T-Slot-Linie um neue Breiten in den Durchmessern 40 und 50 Millimeter. Bild: Iscar

  • Die formschlüssige Verbindung zwischen Kopf und Schaft führt zu optimaler Stabilität, Qualität und Produktivität. Bild: Iscar

    Die formschlüssige Verbindung zwischen Kopf und Schaft führt zu optimaler Stabilität, Qualität und Produktivität. Bild: Iscar

  • Die Hartmetall-Köpfe ermöglichen eine Bearbeitung von Nuten und Ausfräsungen bis zu zwölf Millimeter Breite durch nur einen Schnitt. Bild: Iscar

    Die Hartmetall-Köpfe ermöglichen eine Bearbeitung von Nuten und Ausfräsungen bis zu zwölf Millimeter Breite durch nur einen Schnitt. Bild: Iscar

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Ein ruhiger Lauf ist für ein wirtschaftliches Fräsergebnis insbesondere bei instabilen Bedingungen wichtig. Hierzu zählen beispielsweise hohe Auskraglängen oder eine ungünstige Werkstück-Klemmung. Anwender können aus Fräsköpfen in 32, 40 und 50 Millimeter Durchmesser mit acht, zehn und zwölf Zähnen wählen. Die Schnittbreite beginnt bei einem Millimeter. Für Vollhartmetall-Fräsköpfe mit 50 Millimeter Durchmesser gibt es eine neue SP19-Schnittstelle. Sie ermöglicht es, die weit verbreiteten Multi-Master-Werkzeugschäfte von ISCAR zu verwenden. Sie sorgt zudem für eine einfache Handhabung.

Die Hartmetall-Köpfe werden ohne großen Aufwand mit einer Zentralschraube auf die Schäfte gespannt. Die formschlüssige, verzahnungsförmige Verbindung führt zu optimalen Leistungswerten in Bezug auf Stabilität, Qualität, Produktivität und Standzeit. Mit T-SLOT können Anwender im Vergleich zu ähnlichen Werkzeugsystemen mit bis zu 50 Prozent höherer Drehmomentübertragung arbeiten. Die Werkzeuge besitzen eine sehr positive Schneidengeometrie und eine verschränkte Zahnausführung. In Kombination mit der universell einsetzbaren PVD-TiAlN-beschichteten Schneidstoffsorte IC908 erzielt die Produktreihe eine wirtschaftliche sämtlicher ISO-P-, ISO-M- und ISO-K-Werkstückstoffe.

Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243-9908-0
Fax: -93

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics