nach oben
31.01.2017

Neuheiten bei CBN-Wendeschneidplatten und Beschichtungen

Von Sumitomo gibt es jetzt nicht nur mehr CBN-Sorten, sondern auch neue Beschichtungen für diese Wendeschneidplatten, um deren Standzeiten weiter zu erhöhen. Zusätzlich hat Sumitomo die Kantenbehandlungen der Schneidkanten standardisiert und bietet nun seine CBN-Platten mit unterschiedlichsten Ausformungen der Schneidkanten an.

Während BNC2010 für den kontinuierlichen Schnitt bei Schnittgeschwindigkeiten von 80 bis 300 m/min die besten Leistungswerte erbringt, lässt sich BNC2020 auch bei unterbrochenem Schnitt und Schnittgeschwindigkeiten zwischen 60 und 200 m/min einsetzen. Bild: Sumitumo

Damit steigt nicht nur die Standzeit der Platten weiter an, weil die Kanten vor Ausbrüchen geschützt sind. Vielmehr lassen sich so die Oberflächenqualitäten und die Maßhaltigkeit der Werkstücke noch einmal deutlich steigern.

Während die CBN-Sorte BNC2010 für den kontinuierlichen Schnitt bei Schnittgeschwindigkeiten von 80 bis 300 m/min die besten Leistungswerte erbringt, lässt sich BNC2020 auch bei unterbrochenem Schnitt und Schnittgeschwindigkeiten zwischen 60 und 200 m/min einsetzen.

Diese neuen CBN-Sorten von Sumitomo sind nun auch mit unterschiedlichen Schneidkantenausführungen erhältlich. Durch diese neuartigen Schneidkantenpräparationen konnte das Verschleißverhalten und die Schneidkantenstabilität verbessert, als auch die Schnittkräfte reduziert werden.

Ausgiebige Versuche haben dazu geführt, dass Sumitomo unterschiedliche Fasenausführungen standardisiert hat, und den Kunden nun verschiedene Kombinationen von Schutzfasen mit Fasenbreiten von 0,05 Millimeter bis zu 0,27 Millimeter und Fasenwinkeln von 15° bis 35° anbieten kann. Ebenfalls im Programm gibt es eine Ausführung, die lediglich eine verrundete Schneidkante aufweist, mit der die Gratbildung vermieden und die Schnittkräfte weiter minimiert werden können.

Mit diesem breit aufgestellten Portfolio kann für jede Bearbeitungsaufgabe nun nicht nur das passende Substrat und die beste Beschichtung, sondern auch die beste Schneidkantenausführung ausgewählt werden.

Ein wesentlicher Vorteil dieser unterschiedlichen Fasenausführungen ist die erreichbare Oberflächengüte der Werkstücke, bzw. der Schneidkantenstabilität der Schneidplatte. Während bei der Bearbeitung gehärteter Materialien mit herkömmlichen Schneidkanten kleine Einkerbungen entstehen, die die Oberflächenqualität verschlechtern, weisen die Platten mit speziellen Fasenausführungen über lange Einsatzzeiten keinerlei Einkerbungen auf, wodurch besonders glatte Werkstück-Oberflächen erzeugt werden.

Eine weitere Produktivitätssteigerung kann mit den bekannten Standard-Wipergeometrien WG und WH erzielt werden, die ebenfalls in den Sorten BNC2010 und BNC2020 verfügbar sind.

Unternehmensinformation

Sumitomo Electric Hartmetall GmbH

Siemensring 84
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-4992-0
Fax: -41072

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics