nach oben
09.12.2016

Neue WSP

Spektrum

Bild 1: Neue WSP

Der japanische Werkzeughersteller Kyocera hat eine neue Serie an Wendeschneidplatten entwickelt, um die Bearbeitung gusseiserner Komponenten für die Automobilbranche und industrielle Anlagen zu erleichtern. Die ›CA3‹-Serie und die Spanbrecher der K-Serie bestehen aus Hartmetallen mit neuer CVD-Beschichtung mit rotgoldener Oberfläche. Kyocera hat die Haftfestigkeit der einzelnen Beschichtungslagen verbessert, um die Standzeit von Werkzeugen zu verlängern. Für eine hohe Stabilität und Schnittleistung - auch unter schwierigen Zerspanungsbedingungen - sorgen darüber hinaus die neuen Kantenausführungen der Spanbrecher. Diese führen die Späne effizient ab und sorgen so für eine hohe Produktivität. Die K-Serie von Kyocera umfasst drei neue Ausführungen: ›KH‹ eignet sich für eine stark unterbrochene Bearbeitung und das Entfernen der Gusshaut. ›KG‹ ist für die kontinuierliche Bearbeitung langer Werkstücke ausgelegt und ›KQ‹ für dünnwandige Materialien und Präzisionskomponenten. Die drei Materialtypen und Spanbrecher-Sorten decken die Gusseisenbearbeitung vom Schruppen bis zum Schlichten ab. Die neuen Wendeschneidplatten wurden im Hinblick auf die steigende Nachfrage nach Metallbe- arbeitungswerkzeugen, die eine zuverlässige Leistung unter verschiedenen Bedingungen gewährleisten, entwickelt.

www.kyocera.de

Unternehmensinformation

Kyocera Fineceramics GmbH

Fritz-Müller-Str. 27
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-93 934 -0
Fax: 0711-93 934 - 950

KYOCERA UNIMERCO Tooling GmbH

Hammfelddamm 6
DE 41460 Neuss
Tel.: 02131-1637-115
Fax: 02131-1637-152

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics