nach oben
25.01.2017

Neue Sorten zum Hartdrehen

Spektrum

Um beim Hartdrehen kürzere Taktzeiten und längere Standzeiten zu erreichen, hat Sandvik Coromant sein Angebot im Anwendungsbereich ISO H05 bis H15 um zwei neue Sorten erweitert: CB7105 und CB7115 sind besonders geeignet für Getriebebauteile in der Automobilindustrie, bei deren Bearbeitung geringere Stückkosten erreicht werden können.

Bild 1: Neue Sorten zum Hartdrehen

Im Vergleich zu konventionellen Schleiftechniken überzeugt das Hartdrehen mit Bearbeitungszeiten und -kosten, die um mindestens 70 Prozent geringer ausfallen. Gleichzeitig bietet es eine gesteigerte Flexibilität, bessere Vorlaufzeiten und eine höhere Qualität. Solche Vorteile lassen sich jedoch nur mit optimierten Wendeschneidplattensorten erreichen. Mit CB7105 hat Sandvik Coromant eine Sorte zum Hartdrehen entwickelt, die im Vergleich zu bestehenden Lösungen mit einer gesteigerten Festigkeit gegen Kolkverschleiß punktet. CB7115 bietet Anwendern eine deutlich bessere Bruchfestigkeit als bislang verfügbare Sorten. Resultat sind eine höhere Bearbeitungsgeschwindigkeit und eine optimierte Schneidkantenstabilität. In der Regel wird die Hartdrehbearbeitung zum Schlichten oder Vorschlichten eingesetzt. Dabei liegt die größte Schwierigkeit darin, die hohen Oberflächen- und Toleranzanforderungen sowie konkurrenzfähige Standzeiten zu erreichen. CB7105 und CB7115 meistern dies dank des leistungsstarken CBN-Materials und -Beschichtung (Polykristallines kubisches Bornitrid) und einer angepassten Schneidkantenbehandlung. Da zudem die Qualitätskontrolle während der Wendeschneidplattenherstellung sehr hoch ist, profitieren Anwender insgesamt von einer ganzen Reihe an Vorteilen. CB7105 und CB7115 erreichen dank neuem CBN-Material, neuen Schneidkantenbehandlungen sowie optimierter Schneidkantenqualität eine höhere und besser vorhersagbare Standzeit und Schneidkantensicherheit.

www.sandvik.coromant.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics