nach oben
10.01.2014

Neue Produktionsgebäude für die Fertigung von Aussteuerwerkzeugen

Mapal investiert rund sieben Millionen Euro in den Standort Eppingen. Geplant ist der Bau eines Produktions- und Verwaltungsgebäudes mit einer Gesamtfläche von rund 5.000 Quadratmetern. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2014 beginnen.

Mapal investiert rund sieben Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionshalle in Eppingen.

„Der Umzug ins Eppinger Gewerbegebiet Tiefental bietet uns hervorragende Möglichkeiten, die positive wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen“, so Dr. Dieter Kress, Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Dr. Kress KG. Das Aalener Familienunternehmen hat bereits einen Kaufvertrag für ein 2,1 Hektar großes Grundstück mit der Stadt Eppingen abgeschlossen.

Wegen der wachsenden Nachfrage nach Mapal-Produkten ist das 1997 gegründete Tochterunternehmen Mapal Isotool in Sinsheim schon seit geraumer Zeit an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Ein weiterer Ausbau der vorhandenen Produktionsstätte im erforderlichen Umfang war aufgrund des begrenzten Flächenangebots wirtschaftlich nicht realisierbar. Mapal wird daher sein Kompetenzzentrum für Aussteuerwerkzeuge nach Eppingen verlegen und sichert sich damit langfristig ausreichende Kapazitäten für weiteres Wachstum.

Bei der Entscheidung für Eppingen spielte auch die unmittelbare Nähe zum bisherigen Standort Sinsheim sowie die günstige Verkehrslage eine Rolle. „Wir erhalten damit die Arbeitsplätze unserer derzeit knapp 100 Mitarbeiter und schaffen gleichzeitig die Voraussetzung für neue Arbeitsplätze sowie eine weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung“, so Dr. Dieter Kress.

Unternehmensinformation

MAPAL Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

Obere Bahnstraße 13
DE 73430 Aalen
Tel.: 07361-585-0
Fax: 07361-585-1029

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics