nach oben
21.03.2014

Neue Produkte und neues Werk in Indien

Bei dem neuen Spanbrecher PG für Wendeschneidplatten verspricht Kyocera eine optimale Spankontrolle sowie eine hohe Schneidkantenstabilität bei der Bearbeitung von Stahl. Neu sind ebenfalls die CVD-beschichteten Hartmetallsorten CA510 und CA530 für die Drehbearbeitung von Stahl, die die CA5-Serie komplettieren. Seinen Expansionskurs hat Kyocera mit der Eröffnung einer ersten Fertigungsstätte in Jamshedpur, Indien fortgesetzt.

In Verbindung mit der neuen CVD-Beschichtungstechnologie der CA5 Serie, insbesondere der beiden neuen Sorten CA510 und CA530, ermöglicht Kyocera eine hervorragende Standzeit ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Produktivität bei der mittleren Bearbeitung bis zur Schrupp-Bearbeitung.

Dank des Schneidkantendesigns bietet der neue Spanbrecher PG laut Kyocera maximale Effizienz bei der Stahlbearbeitung. Mit den neu entwickelten Spangeometrien wird eine optimierte Spankontrolle bei Spantiefen von 1 mm bis zu 4 mm und einem Vorschubbereich von 0,15 mm bis 0,45 mm pro Umdrehung erreicht.

In Verbindung mit der neuen CVD-Beschichtungstechnologie der CA5 Serie, insbesondere der beiden neuen Sorten CA510 und CA530, ermöglicht Kyocera eine hohe Standzeit – ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Produktivität bei der Bearbeitung von Stahl.

Kyocera setzt seine Entwicklung nicht nur im Hinblick auf das Portfolio fort: Das Unternehmen hat kürzlich seinen ersten Produktionsstandort in Indien fertiggestellt und im Dezember 2013 in Betrieb genommen. Auf einer Nutzfläche von 7.000 Quadratmertern werden 100.000 Wendeschneidplatten pro Monat produziert. Darüber hinaus ist zukünftig ebenfalls die Fertigung von Werkzeughaltern geplant.

Mit dem Start von „Kyocera CTC Precision Tools Private Limited“, so der Name des neuen Werks im ostindischen Jamshedpur, will Kyocera dem schnell steigenden Bedarf an Industrie-Schneidwerkzeugen in diesem aufstrebenden Markt entsprechen. Dazu trägt insbesondere die erhöhte Nachfrage nach Industriemaschinen bei – vor allem in der Automobilindustrie.

Unternehmensinformation

Kyocera Fineceramics GmbH

Fritz-Müller-Str. 27
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-93 934 -0
Fax: 0711-93 934 - 950

KYOCERA UNIMERCO Tooling GmbH

Hammfelddamm 6
DE 41460 Neuss
Tel.: 02131-1637-115
Fax: 02131-1637-152

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics