nach oben
31.01.2014

Neue Hochvorschubfräser-Serie für die Schruppbearbeitung

Für die Schruppbearbeitung von Stahl, Eisengusswerkstoffen, rostfreiem Stahl und Superlegierungen hat Tungaloy die Serie der Do-Feed-Hochvorschubfräser entwickelt. Die Do-Feed-Fräser eignen sich für den Werkzeug- und Formenbau und den allgemeinen Maschinenbau geeignet.

Do-Feed Hochvorschubfräser von Tungaloy.

Durchmesser von 16 bis 40 mm (Schaftausführung) stehen mit zwei, drei, vier, fünf und sechs Schneiden zur Verfügung. Für tiefe Auskammerungen werden die Schaftfräser in langer Ausführung mit L = 150, 160, 180, 200 und 220 mm angeboten. Trotz großer Auskraglänge bietet Do-Feed bei hohen Vorschüben hohe Stabilität und einen ruhigen Lauf bei der Herstellung tiefer Konturen.

Für hohe Zerspanungsvolumen wird der Do-Feed-Fräser als Aufsteckfräser in den Durchmessern 40, 50, 52, 63, 66 und 80 mm angeboten, die mit vier, fünf, sechs oder acht Schneiden erhältlich sind. Durch die hohe Zähnezahl in Verbindung mit dem großen Neigungswinkel der Wendeschneidplatten wird eine sehr gute Spanabfuhr erzielt, verspricht Tungaloy. Aufsteckfräserdorne stehen in den Längen 100, 140, 150, 200, 205, 255, 270 und 335 zur Verfügung.

Die negativen Wendeschneidplatten mit großem Spanwinkel verhindern Vibrationen und reduzieren Schnittkräfte, wodurch diese neue Hochvorschubfräser Serie auf unterschiedlichsten Maschinen zum Einsatz kommen kann. Die Spanformstufen –MJ und –ML der doppelseitigen Wendeschneidplatten besitzen vier Schneiden. Mit der –MJ Spanformstufe kommt der Do-Feed-Fräser in der allgemeinen Bearbeitung von Stahl, Eisengusswerkstoffen und schwer zerspanbaren Werkstoffen zum Einsatz. die –ML-Spanformstufe mit großem Spanwinkel auf eine beachtliche Schärfe auf, die in der Bearbeitung von rostfreiem Stahl und Superlegierungen deutlich Schnittkräfte reduziert.

Die Wendeschneidplatten des Do-Feed-Fräsers sind in den Sorten AH725, AH130, AH120 und AH3035 erhältlich und sind allesamt mit Tungaloys spezieller „Premium-Tec“-Oberflächentechnologie ausgestattet. Durch zentrale Kühlmittelzufuhr wird zudem exzellente Spanabfuhr garantiert. Spanschlag wird verhindert und die Bearbeitungstemperatur an der Schneidkante bleibt erhalten.

Unternehmensinformation

Tungaloy Germany GmbH

DE 40789 Monheim
Tel.: 02173-90420-0
Fax: 02173-90420-49

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Control 2018: Industrielle Bildverarbeitung auf der Überholspur


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics