nach oben
07.04.2014

Neue Geometrien für Pilotbohrungen

Spektrum

Sandvik Coromant erweitert sein Angebot an ›Corodrill-870‹-Wechselkopfbohrern um neue Geometrien für Pilotbohrungen.

Bild 1: Neue Geometrien für Pilotbohrungen

Hier geht es zu den Produkten von Sandvik Coromat.

Die neue Geometrie für Pilotbohrungen in Stahl- und Gusseisen-Komponenten bietet einen sicheren Bearbeitungsprozess bei tieferen Bohrungen. Die Bohrköpfe -PM 4234 für Stahl und -KM 3234 für Gusseisen sind nun auch für kleinere Bohrungsdurchmesser erhältlich. Vor Bearbeitungen mit Bohrerlängen von 8xD ermöglicht die -GP-Geometrie eine verbesserte Zentrierung bei der Herstellung von Pilotbohrungen. Niedrigere Maschinenkosten und Werkzeug- oder Wendeschneidplatten-Kosten pro Bohrung erreicht der Corodrill 870 unter anderem dank langer Standzeiten und hoher Vorschubraten. Darüber hinaus wird die Spanabfuhr durch optimierte Spankanalform und -größe sowie verbesserten Steigungswinkel erleichtert. Der Wechselkopfbohrer punktet außerdem mit einer einfachen Bedienung und sicherem Bohrkopf-Wechsel. Um Ausfallzeiten zu minimieren, lässt sich der Bohrkopf sogar bei eingebautem Werkzeug in der Maschine wechseln. Um die Effizienz der Corodrill-870-Serie zu steigern, führt Sandvik Coromant einen Tailor-Made-45-Grad-Fasbohrer zur Herstellung angefaster Bohrungen in nur einem Arbeitsgang ein. Der Tailor-Made-Service bietet Kunden die Freiheit, eigene Werkzeugmaße festzulegen ohne den Preis eines Sonderwerkzeuges zu bezahlen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics