nach oben
07.04.2014

Neue Geometrien für Pilotbohrungen

Spektrum

Sandvik Coromant erweitert sein Angebot an ›Corodrill-870‹-Wechselkopfbohrern um neue Geometrien für Pilotbohrungen.

Bild 1: Neue Geometrien für Pilotbohrungen

Hier geht es zu den Produkten von Sandvik Coromat.

Die neue Geometrie für Pilotbohrungen in Stahl- und Gusseisen-Komponenten bietet einen sicheren Bearbeitungsprozess bei tieferen Bohrungen. Die Bohrköpfe -PM 4234 für Stahl und -KM 3234 für Gusseisen sind nun auch für kleinere Bohrungsdurchmesser erhältlich. Vor Bearbeitungen mit Bohrerlängen von 8xD ermöglicht die -GP-Geometrie eine verbesserte Zentrierung bei der Herstellung von Pilotbohrungen. Niedrigere Maschinenkosten und Werkzeug- oder Wendeschneidplatten-Kosten pro Bohrung erreicht der Corodrill 870 unter anderem dank langer Standzeiten und hoher Vorschubraten. Darüber hinaus wird die Spanabfuhr durch optimierte Spankanalform und -größe sowie verbesserten Steigungswinkel erleichtert. Der Wechselkopfbohrer punktet außerdem mit einer einfachen Bedienung und sicherem Bohrkopf-Wechsel. Um Ausfallzeiten zu minimieren, lässt sich der Bohrkopf sogar bei eingebautem Werkzeug in der Maschine wechseln. Um die Effizienz der Corodrill-870-Serie zu steigern, führt Sandvik Coromant einen Tailor-Made-45-Grad-Fasbohrer zur Herstellung angefaster Bohrungen in nur einem Arbeitsgang ein. Der Tailor-Made-Service bietet Kunden die Freiheit, eigene Werkzeugmaße festzulegen ohne den Preis eines Sonderwerkzeuges zu bezahlen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics