nach oben
maschine+werkzeug 02/2015

Neue Generation von Cermets

Technik - Werkzeuge

Schneidstoffe - Bei seiner neuen Generation von Cermets hat Sumitomo die Leistungen deutlich gesteigert. Neuartige Beschichtungen verleihen den Cermet-Schneidplatten erstaunliche Eigenschaften und extreme Standzeiten.

Optimierte Zusammensetzung

Dank der vermehrten Einlagerung von TiCN in das Gefüge und der Verminderung der Wolframanteile an der Oberfläche, ist der Anteil zäher Binderbestandteile erhöht worden. Dies führt zu besserer Widerstandsfähigkeit der Schneidplatten, was die Neigung zu Ausbrüchen der Schneidkanten deutlich vermindert. Eine Optimierung des Sinterprozesses bei Sumitomo ergab einen festeren Verbund des Cermets. Auf diese Weise vertragen die neuen Cermet-Sorten höhere Schnittgeschwindigkeiten und bieten extrem lange Standzeiten. Selbst die Bearbeitung von weichen Stählen oder gar von Werkstoffen aus ferritischen Pulvermetallen, die üblicherweise zu Verschweißungen und Aufbauschneiden neigen, ist nun gut beherrschbar.

Auch die Behandlung der Schneidkanten hat Sumitomo optimiert. Das führt wiederum zu einer deutlich verbesserten Standfestigkeit der Schneidkanten. Gleichzeitig dient eben diese Kantenbehandlung der Werkstückqualität, weil der saubere Schnitt der Wendeschneidplatten eine nahezu glänzende Werkstückoberfläche hinterlässt. Und das gilt für die gesamte Lebensdauer der Cermet-Schneidplatten.

Die Cermet-Schneidstoffe T1000A und T1500A unterscheiden sich in Bezug auf Härte und Zähigkeit. Damit eröffnen sich für den Anwender unterschiedliche Anwendungsfelder für die neuen Cermets. Das härtere T1000A ist ein P10-Substrat und empfiehlt sich für Schnittgeschwindigkeiten von 150 m/min bis zu 400 m/min. Es wird vor allem bei kontinuierlichem oder leicht unterbrochenem Schnitt eingesetzt. Beim etwas zäheren T1500A handelt es sich um ein P20-Substrat, das auch für leicht unterbrochene Schnitte und Schnittgeschwindigkeiten von 60 bis 200 m/min empfohlen wird.

  • Mit den neuen Cermet-Sorten ist es gelungen, ursprüngliche Nachteile von Cermet zu umgehen.

    Mit den neuen Cermet-Sorten ist es gelungen, ursprüngliche Nachteile von Cermet zu umgehen.

  • Die Schneidkanten wurden weiter optimiert.

    Die Schneidkanten wurden weiter optimiert.

  • Die neuen Cermet-Sorten vertragen höhere Schnittgeschwindigkeiten und bieten extrem lange Standzeiten.

    Die neuen Cermet-Sorten vertragen höhere Schnittgeschwindigkeiten und bieten extrem lange Standzeiten.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Sumitomo Electric Hartmetall GmbH

Siemensring 84
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-4992-0
Fax: -41072

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics