nach oben
18.05.2016

Neue Fräser mit ISO-Wendeschneidplatten

Wie das gesamte Programm an Fräsern mit ISO-Wendeschneidplatten von Mapal verfügen auch die neuen Werkzeuge unter anderem über hochgenaue Plattensitze. Abgestimmte Schneidkantengeometrien und leistungsstarke Beschichtungen kennzeichnen die verwendeten Wendeschneidplatten.

Mapal ergänzt das umfangreiche Programm an Fräsern mit ISO-Wendeschneidplatten um neue Werkzeuge. Bild: Mapal

Bei den neuen 75°-Plan- und 90°-Tangential-Eckfräsern zur Bearbeitung von Stahl und Guss ist die jeweils enge Teilung für hohe Vorschubgeschwindigkeiten verantwortlich.

Mit großen Schnitttiefen überzeugen der 45°-Plan- und 88°-Tangential-Eckfräser zum Bearbeiten von Stahl, rostfreiem Stahl und Guss. Beide sind mit einheitlichem Aufbau, also vier nutzbaren Schneidkanten pro LTHU-Tangential-Wendeschneidplatte erhältlich, und mit wechselseitig eingebauten LTHU-Tangential-Wendeschneidplatten, die durch acht nutzbare Schneiden besonders wirtschaftlich sind.

Die Eigenschaften der Tangentialtechnologie kommen allen drei Fräsern zugute. Die Wendeschneidplatten sind tangential eingebettet, die Zerspankräfte werden also erst über den gesamten Querschnitt der Schneiden aufgenommen. Nur geringe Belastungen gehen auf den Werkzeuggrundkörper über, was zu einer verbesserten Qualität der Bearbeitungsergebnisse führt. Die reduzierten Schnittkräfte durch die positiven Schneidengeometrien verringern zudem die erforderliche Antriebsleistung der Maschine und steigern dadurch die Energieeffizienz, verspricht Mapal.

Zusätzlich führt das weiche Schnittverhalten zu höheren Standzeiten. Im Vergleich zum Einsatz radialer ISO-Wendeschneidplatten können konstruktiv mehr Schneiden in das Werkzeug eingebracht werden und das bei gleicher oder sogar höherer Stabilität. Für hochpräzise Ergebnisse empfehlen sich die geschliffenen, für hohe Wirtschaftlichkeit die gespritzten ISO-Wendeschneidplatten.

Schnitttiefen bis zu 10 mm sind der Vorteil der neuen 45°-Planfräser mit achtschneidigen OFMT-Radial-Wendeschneidplatten. Bis zu einer Schnitttiefe von 4 Millimetern sind alle acht Schneidkanten zur Bearbeitung von Stahl und rostfreiem Stahl nutzbar. Für Schnitttiefen > 4 Millimeter sind jeweils vier Schneidkanten pro Wendeschneidplatte einsetzbar. Dieser neue Fräser ist in mittlerer und enger Teilung erhältlich.

Unternehmensinformation

MAPAL Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

Obere Bahnstraße 13
DE 73430 Aalen
Tel.: 07361-585-0
Fax: 07361-585-1029

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics