nach oben
maschine+werkzeug 05/2017

Neue Chancen mit 3D-Druck

Werkzeuge

Präzisionswerkzeuge - Der Werkzeughersteller LMT zeigt, was mit additiver Fertigung alles möglich ist. Das Unternehmen produziert bereits Komponenten von Gewinderollköpfen oder Fräsern mit Hilfe von 3D-Druck.


Innengewinde drucken

Interessant ist auch die Fertigbearbeitung des unteren Teils der Knieprothese. Dieses Teil kommt ebenfalls aus dem 3D-Drucker. Zur Bearbeitung der runden Außenkontur und der Planfläche, die später die Kunststoffscheibe aufnimmt, werden die Vollhartmetall-Schaftfräser ›DHC Hardline‹ von LMT Fette eingesetzt.

Zur Reduzierung der Schwingungsneigung und zur Verbesserung der Qualität und Werkzeugstandzeit sind die Schneiden mit unterschiedlichen Drallwinkeln von 35 und 38 Grad ausgebildet. Daher kommt die Bezeichnung ›Different Helix Cutter‹, kurz DHC. Zur weiteren Steigerung der Stabilität hat LMT Tools eine kurze Werkzeugausführung gewählt.

Im unteren Teil der Knieprothese befindet sich ein Gewinde mit einem Schaft, der später im Unterschenkel verankert wird. Auch dieses Gewinde wird im 3D-Druck erzeugt. Allerdings ist hier eine finale Bearbeitung zum Erzeugen der geforderten Gewindetoleranz erforderlich. Zum Nachschneiden des Gewindes wird der Gewindebohrer ›X-Change‹ von LMT Fette eingesetzt.

Dieser Gewindebohrer besteht aus zwei Funktionsteilen: einem Schneidenteil aus verschleißfestem Hartmetall und einem zähen Stahlschaft. Beide Teile sind lösbar miteinander verbunden. Bei Standzeitende muss lediglich der Schneidenteil ausgetauscht werden. Auch dieser Hartmetall-Gewindekopf wird einmal additiv gefertigt.

www.lmt-tools.de

  • Muster eines Rollkopf-Oberscharniers aus dem 3D-Drucker.

    Muster eines Rollkopf-Oberscharniers aus dem 3D-Drucker.

  • Kühlmittelbohrungen in einem Eckfräser.

    Kühlmittelbohrungen in einem Eckfräser.

  • Der modulare Gewindebohrer ›X-Change‹ beim Nach-schneiden eines gedruckten Gewindes im Unterteil einer Knieprothese.

    Der modulare Gewindebohrer ›X-Change‹ beim Nach-schneiden eines gedruckten Gewindes im Unterteil einer Knieprothese.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

LMT Tool Systems GmbH

Heidenheimer Str. 84
DE 73447 Oberkochen
Tel.: 07364-9579-0
Fax: -30

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Ceratizit: Leidenschaft für Hartmetall - vom Erz zum fertigen Produkt


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics