nach oben
maschine+werkzeug 04/2009

Neue Ära bricht an

Neuer Schneidstoff mit Zukunft

Schnittwerte und Standzeiten, die noch vor wenigen Jahren traumhaft waren, sind mittlerweile zum normalen Alltag geworden. Im Zuge der Entwicklung von immer leistungsfähigeren Schneidstoffen haben nicht zuletzt die Maschinenhersteller knifflige Aufgaben bekommen, um deren Potenzial auszureizen. Kennametal hat sich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht und präsentiert einen weiteren Meilenstein.

Kennametal setzt mit ›Beyond‹ neue Maßstäbe in der Zerspanung. Die Plattform von Drehschneidstoffen bietet Verbesserungen der Standzeit und der Produktivität, die eine neue Ära in der metallverarbeitenden Industrie einleiten. Kundeneinsätze und weitere Feldtests zeigten deutliche Produktivitätssteigerungen von bis zu 100 Prozent, in Einzelfällen lagen die Ergebnisse sogar darüber.

Das Beyond-Produktportfolio für die ISO-Drehbearbeitung besteht aus elf innovativen Schneidstoffen und umfasst mehr als 2 000 Artikel. Fünf Sorten und 22 Geometrien sind perfekt auf die Bearbeitung von Stahl abgestimmt, drei Sorten und zehn Geometrien für die Gussbearbeitung sowie drei Sorten mit acht Geometrien sind zum Drehen von rostfreien Stählen entwickelt worden.

Anwender profitieren

Der Absatz von Beyond-Schneidstoffen wächst auch in dem derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeld und übertrifft die Erwartungen. Insbesondere Anwender in den Branchen Verkehr, Luft- und Raumfahrt, Öl und Gas, Medizin sowie Maschinenbau profitieren von den innovativen Werkzeuglösungen. Versuche mit Beyond-Schneidstoffen in der Bearbeitung von Eisenbahnrädern, der Grünbearbeitung von Lagern und bei Schruppbearbeitungen von schweren Schmiedeteilen ergaben Produktivitätssteigerungen von bis zu 100 Prozent durch gleichzeitige Steigerungen der Schnittgeschwindigkeit, des Vorschubs und der Schnitttiefe, ohne Verlust an Standzeit. Bei unveränderten Bearbeitungsparametern wird eine erhebliche Steigerung der Standzeit erreicht. Dies überzeugt gerade in Zeiten von ungenutzten Kapazitäten und spart Werkzeugkosten.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Beyond auf breiter Front herausragende Ergebnisse erzielt. »Der Einsatz ist weder auf bestimmte Maschinentypen noch auf einzelne Branchen beschränkt«, so Stefan Brand, Machining Technology Kennametal Fürth, Bereich Drehen.

Anhand von zwei Beispielen erläutert er nachfolgend, wie sich seine Kunden durch den Einsatz von Beyond abheben konnten:

Beispiel 1:

»Es ging hier um die Bearbeitung von Super Duplex-Material (1.4460). Die Schnittgeschwindigkeit konnte im schweren Schruppschnitt um fast 60 Prozent erhöht werden, mit gleichzeitiger Erhöhung des Vorschubes um 22 Prozent und vergleichbarer Standzeit. Die Umstellung auf Beyond bringt dem Kunden eine Kosteneinsparung im vierstelligen Bereich pro Jahr«.

Beispiel 2:

»Beyond ist auch in der Bearbeitung von Nickel-Basis-Legierungen (Incoloy 925) einsetzbar. Bei einem Kunden konnte hier die Schnittgeschwindigkeit um acht Prozent erhöht werden (37 m/min). Gleichzeitig konnte die Standzeit von 0,3 Teilen pro Schneidkante auf ein komplettes Bauteil pro Schneidkante (7,45 min) verbessert werden. Dies versetzt den Kunden in die Lage, die geforderte Qualität ohne Absätze, verursacht durch Wechsel der Wendeschneidplatten, zu fertigen«.

Universeller Einsatz

Der Einsatz der Beyond-Sorten ist nicht auf einen Maschinentyp beschränkt. Sie können sowohl auf Universaldrehmaschinen, Senkrechtdrehmaschinen, Drehautomaten, Frontdrehmaschinen, Präzisionsdrehmaschinen, bis hin zu konventionellen Leit- und Zugspindeldrehmaschinen eingesetzt werden. Ob bei stabilen oder labilen Aufspannungen – durch eine reiche Auswahl an unterschiedlich verfügbaren Geometrien der Beyond-Sorten kann immer eine geeignete Wendeschneidplatte für den jeweiligen Anwendungsfall gemeinsam mit dem Kunden ausgewählt werden, um für ihn einen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

  • Bild 1: Neue Ära bricht an

    Bild 1: Neue Ära bricht an

  • Alexander Momm (li.): »Bei unveränderten Bearbeitungsparametern erreicht Beyond eine erhebliche Steigerung der Standzeit«. Stefan Brand: »Beyond erzielt auf breiter Front gute Ergebnisse«.

    Alexander Momm (li.): »Bei unveränderten Bearbeitungsparametern erreicht Beyond eine erhebliche Steigerung der Standzeit«. Stefan Brand: »Beyond erzielt auf breiter Front gute Ergebnisse«.

  • Beyond, die neue Wunderwaffe von Kennametal, sorgt für Furore in den Fertigungshallen.

    Beyond, die neue Wunderwaffe von Kennametal, sorgt für Furore in den Fertigungshallen.

  • »Fertiggeschliffen werden Beyond-WP erst zum Schluss«. Karl-Heinz Wendt, Dipl.-Phys., Kennametal

    »Fertiggeschliffen werden Beyond-WP erst zum Schluss«. Karl-Heinz Wendt, Dipl.-Phys., Kennametal

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Kennametal Shared Services GmbH

Wehlauer Straße 73
DE 90766 Fürth
Tel.: 0911-9735-0
Fax: -388

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics