nach oben
03.06.2013

Mit Spanbrechergeometrie

Spektrum

Das Fräsprogramm Hipos+ von Ingersoll wird durch die neuen Zomt-Spanbrechergeometrien noch universeller einsetzbar.

Das Fräsprogramm Hipos+ von Ingersoll

Hier geht es zur Neuheiten-Übersicht von Ingersoll.

Es zeichnet sich durch weiches Schneidverhalten und optimale Umsetzung der installierten Maschinenleistung in hohe Zerspanungsraten aus. Durch den Einsatz der Zomt-Wendeschneidplatten (WSP) mit Spanbrechergeometrie wird der Span in kleinere Späne geteilt. Diese Verringerung von Masse und Volumen hat eine einfachere Entspanung und eine Verringerung der Vibrationsneigung zur Folge. Somit sind auch kritische Bearbeitungen, wie das Fräsen bei großen Auskraglängen mit hoher Prozesssicherheit, möglich. Die WSP werden in den Abmessungen Zomt09, Zomt13 und Zomt17 angeboten, und zwar in den Originalabmessungen der vorhandenen Hipos+ Serie.

Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics