nach oben
maschine+werkzeug 02/2016

Mit Sicherheit schnell

TITELSTORY

Siemens Safety first! Diesen Gedanken setzen Siemens-Ingenieure für Mensch und Maschine mit moderner CNC-Software seit Jahren um. Verbesserungen für die weit verbreitete Midrange-Steuerung des Technologiekonzerns bringen dem Endanwender bestmögliche Sicherheit und vereinfachen die Durchführung der Abnahmetests und Inbetriebnahme durch benutzerfreundliche Masken.

Um Bediener und Komponenten von Werkzeugmaschinen zuverlässig zu schützen, beschäftigt sich Siemens seit knapp 20 Jahren intensiv mit der komplexen Sicherheitstechnik. Vor rund zehn Jahren ist den Ingenieuren des Unternehmens mit ›Safety Integrated‹ in der CNC Sinumerik 840D sl ein Durchbruch gelungen. Wenige Jahre später konnten die wesentlichen Elemente der Sicherheitssoftware auch auf die für den Midrange-Markt ausgelegte Sinumerik 828D übertragen werden.

Inzwischen sind Sicherheits-Tools wie ›Safety Integrated‹ bei Maschinenherstellern (OEMs) und Anwendern gleichermaßen etabliert. Denn schließlich verhindern sie auf der einen Seite die für Bediener gefährlichen Maschinenbewegungen bei geöffneten Schutztüren, indem sie zum Beispiel Achspositionen und Geschwindigkeiten überwachen. Auf der anderen Seite sichern sie bei laufendem Betrieb softwareseitig Endlagen und etwaige Maximaldrehzahlen ab, damit keine Kollisionen oder andere teure Maschinenschäden entstehen.

  • Die neue Sinumerik-Software-Version 4.7, die in der Midrange-CNC-Sinumerik 828D von Siemens eingesetzt wird, sorgt für hohe Sicherheit von Mensch und Maschine.

    Die neue Sinumerik-Software-Version 4.7, die in der Midrange-CNC-Sinumerik 828D von Siemens eingesetzt wird, sorgt für hohe Sicherheit von Mensch und Maschine.

  • Der integrierte Bremsentest wird in definierten Zeitabständen innerhalb weniger Sekunden ausgeführt. Für viele Maschinen ist ein sicheres Bremsenmanagement für vertikale Achsen von großer Bedeutung.

    Der integrierte Bremsentest wird in definierten Zeitabständen innerhalb weniger Sekunden ausgeführt. Für viele Maschinen ist ein sicheres Bremsenmanagement für vertikale Achsen von großer Bedeutung.

  • Mit bedienerfreundlichen Masken können Maschinenhersteller teilautomatisierte Abnahmetests sowie die Inbetriebnahme einfach und schnell erledigen.

    Mit bedienerfreundlichen Masken können Maschinenhersteller teilautomatisierte Abnahmetests sowie die Inbetriebnahme einfach und schnell erledigen.

  • Die Sinumerik-Software-Version 4.7 ermöglicht die Anbindung von zwei externen Achsen über Profinet (zum Beispiel für Beladesysteme). Für diese Achsen werden sogenannte ›Sinamics Safety Integrated Basic Functions‹ zur Verfügung gestellt.

    Die Sinumerik-Software-Version 4.7 ermöglicht die Anbindung von zwei externen Achsen über Profinet (zum Beispiel für Beladesysteme). Für diese Achsen werden sogenannte ›Sinamics Safety Integrated Basic Functions‹ zur Verfügung gestellt.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Siemens AG Industry Sector Drive Technologies Division

Gleiwitzer Straße 555
DE 90475 Nürnberg
Tel.: 0911-895-0
Fax: 0911-895-5400

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics