nach oben
maschine+werkzeug 07/2010

Mit Keramik ans Gusseisen

Technik

Wendeschneidplatten - Sechs Neuentwicklungen aus den Bereichen Hartdrehen, Drehen, Fräsen und Stechen von Gusseisenwerkstoffen und eine umfangreiche Palette neuer Schneidstoffe sind die AMB-Highlights von Ceramtec.

Die Schneidstoffserie HD-Line für die Hochleistungsbearbeitung gehärteter Stähle ist eine komplett neu entwickelte Schneidstoffgeneration mit einem darauf abgestimmten, ebenfalls neuartigen und patentierten Schichtsystem. Ihr Leistungsvermögen setzt mit einer Verdoppelung der Standwege bei Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 240 Metern pro Minute neue Standards beim Hartdrehen. Die verfügbaren Schneidstoffe der Serie HD-Line sind individuell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt erhältlich. Ceramtec bietet spezielle Sorten für glatte, leicht unterbrochene sowie stark unterbrochene Schnitte an.

Die Solid-Ausführungen der HD-Line bieten beim Hartdrehen eine größtmögliche Prozessflexibilität. Außerdem stehen die Schneidstoffe auch als Sondergeometrien zur Verfügung. Speziell abgestimmte Schneidstoffe erleichtern in Kombination mit Spanleitstufen das Bearbeiten von Hart-Weich-Übergängen wesentlich. Ergänzt wird das neue Produktprogramm durch Sondergeometrien, die es ermöglichen, gewünschte Oberflächenprofile einzustellen.

Das neue Muldenklemmsystem IKS-Pro Mini wurde speziell für Schneidplatten kleiner Abmessungen der neuen HD-Line entwickelt. Die Basis hierfür bildet das bewährte IKS-Pro System. Die Weiterentwicklung erfüllt die speziellen Anforderungen des Hartdrehens. Die form- und kraftschlüssige Verbindung sorgt für den Rückzug der Schneidplatte in den Plattensitz und ermöglicht beim Hartdrehen eine stabile und sichere Klemmung. Die Schnittkräfte werden so optimal auf den gesamten Plattensitz und den Grundträger verteilt.

Besonders bei wechselnden Schnittrichtungen hält das System die Schneidplatte absolut sicher im Plattensitz und ermöglicht so das Einhalten der geforderten Maßtoleranzen. Aus diesem Grund ist IKS-Pro Mini laut Ceramtec das optimale Klemmsystem zum prozesssicheren Erreichen engster Toleranzen bei glatten bis stark unterbrochenen Schnitten – auch bei extrem langen Bearbeitungszeiten. Zudem zeichnet sich IKS-Pro Mini durch seine einfache und schnelle praxisgerechte Handhabung aus, damit auch im täglichen Einsatz die Reproduktion höchster Qualitätsansprüche schnell, sicher und einfach erreicht werden kann. Im Ergebnis erhöht IKS-Pro Mini durch sein rigides Klemmverhalten, die optimale Schnittkraftverteilung und seine einfache Handhabung wesentlich die Produktivität und macht es möglich, weitere Kostensenkungspotenziale beim Hartdrehen zu erschließen.

Mit dem neuen Frässystem PMK entwickelten die Experten von Ceramtec eine Planfräserserie, die sowohl zum Schruppen als auch durch einstellbare Breitschlichtplatten zum Schlichten von GJL (GG)- und GJS (GGG)-Werkstoffen geeignet ist. Der Einstellwinkel des Fräsers beträgt 88 Grad. Mit entsprechenden Fräserdurchmessern können beim Schruppen Schnitttiefen bis zu fünf Millimeter bei einem Vorschub pro Zahn von 0,30 Millimetern prozesssicher erreicht werden. Beim Schlichten lassen sich mit einem Vorschub von bis zu 0,25 Millimetern pro Zahn und einer Schnitttiefe bis zwei Millimeter Rauheitswerte von 0,5 Mikrometer erreichen. Die mögliche Mischbestückung des Fräsers mit Keramik und PCBN-Schneidplatten sorgt für die optimale Anpassung des Schneidstoffs an den Werkstoff und hilft so, die Fertigungskosten zu minimieren.

Das Stechsystem RAG für GJL (GG)- und GJS (GGG)-Werkstoffe, erlaubt neben radialem Stechen mit großen Tiefen auch seitlichaxiale Vorschubbewegungen und somit das Auskoffern. Dank seiner neuen Klemmtechnologie und der hohen Stabilität des Gesamtsystems wird die Stechplatte auch beim seitlichen Verfahren sicher im Plattensitz gehalten.

IKS-Pro Tec heißt das neue Werkzeugsystem zum Drehen unter höchsten Beanspruchungen. Es kommt überall dort zum Einsatz, wo höchste Zerspanleistungen beim Drehen von Bauteilen aus Gusseisenwerkstoffen gefordert sind. Es erlaubt Schnittgeschwindigkeiten bis zu 2.000 Meter pro Minute bei einem Vorschub von einem Millimeter zu realisieren – auch unter ungünstigen Schnittbedingungen.

Zwei neue Sorten ergänzen das PCBN-Schneidstoffprogramm zur Gusseisenbearbeitung: WBN 115 und WBN 120. Erstere kommt zum Einsatz, wenn es um Hochleistungsschruppen von GJL (GG)-Werkstoffen geht. WBN 120 ist ein Allrounder für die Standard-Schruppbearbeitung von GJL (GG)-Werkstoffen.

www.ceramtec.de

  • Die Schneidstoffserie HD-Line.

    Die Schneidstoffserie HD-Line.

  • Das neue Frässystem PMK.

    Das neue Frässystem PMK.

  • Das Stechsystem RAG.

    Das Stechsystem RAG.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

CeramTec GmbH

Ceramtec-Platz 1-9
DE 73207 Plochingen
Tel.: 07153-611-0
Fax: -25421

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics