nach oben
maschine+werkzeug 03/2013

Mit 9 Schnitten zum Ziel

Iscar

Die Krauss Maffei Berstorff GmbH erzielt mit dem MF-Planfräser von Iscar sowohl 50 Prozent mehr Zeitspanvolumen als auch eine 40-prozentige Produktivitätssteigerung.

Iscar-Testreport

Dies erweist sich des Öfteren als sehr vorteilhaft und bringt je nach Maschine und Einsatzzweck echten Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeitszuwachs. So auch im Fall ›Zylinderkörper-Bearbeitung‹, was anhand des Iscar-Testreports mit einem Vergleichswerkzeug eines potenziellen Wettbewerbers sehr eindrucksvoll belegt wird: Bei identischem Durchmesser, gleicher Anzahl der Zähne und geringfügig erhöhter Schnittgeschwindigkeit (190 anstatt früher 180 m/min) sowie Spindeldrehzahl (605 statt vorher 573 min-1) konnte mit dem MF-Planfräser von Iscar das Zeitspanvolumen von 601,65 cm³/min auf nunmehr 914,69 cm³/min gesteigert werden. Gleichzeitig reduzierte sich die Anzahl der Schnitte von ehemals 36 auf jetzt nur noch neun, weil der Wettbewerbs-Hochvorschubfräser mit einer Schnitttiefe von nur einem Millimeter arbeitet, der MF-Planfräser von Iscar jedoch mit drei Millimetern.

Frank Neubert, vom Toolcenter Mechanische Fertigung bei Krauss Maffei Berstorff, ergänzte das nachweislich außerordentliche Leistungsvermögen des MF-Planfräsers von Iscar wie folgt: »Der MF-Planfräser frisst ja ganz schön was weg. Trotz halbem Tischvorschub (3049 mm/min zu 6016 mm/min) und halbem Vorschub pro Zahn (0,7202 mm zu 1.5001 mm) konnten wir das Zeitspanvolumen um satte 50 Prozent steigern, und zwar ohne einen vorzeitigen Verschleiß hinnehmen zu müssen. Das Gegenteil ist der Fall, denn jetzt kommen wir auf drei Teile pro Schneide gegenüber vorher einem Teil. Alle Faktoren zusammengerechnet, können wir eine Produktivitätssteigerung von circa 40 Prozent verzeichnen, was im direkten Vergleich doch einen erheblichen Vorteil zugunsten des Fräserwerkzeugs von Iscar bedeutet.«

  • »Die MF-Planfräser können bis zu einer Schnitttiefe von 3,5 mm eingesetzt werden.« Marco Reiß, Produktmanager Fräsen bei Iscar.

    »Die MF-Planfräser können bis zu einer Schnitttiefe von 3,5 mm eingesetzt werden.« Marco Reiß, Produktmanager Fräsen bei Iscar.

  • Der MF-Planfräser mit 100 mm Durchmesser und sieben Zähnen sowie die darauf verwendeten Wendeschneidplatten.

    Der MF-Planfräser mit 100 mm Durchmesser und sieben Zähnen sowie die darauf verwendeten Wendeschneidplatten.

  • Von rechts nach links: Manfred Bolz, Meister Mechanische Fertigung bei Krauss Maffei Berstorff, Volker Grunz, Beratung und Verkauf Iscar, Frank Neubert, Toolcenter Mechanische Fertigung und Paul Haun, Maschinenbediener, beide Kraus Maffei Berstorff sowie Marco Reiß, Produktmanager Fräsen bei Iscar.

    Von rechts nach links: Manfred Bolz, Meister Mechanische Fertigung bei Krauss Maffei Berstorff, Volker Grunz, Beratung und Verkauf Iscar, Frank Neubert, Toolcenter Mechanische Fertigung und Paul Haun, Maschinenbediener, beide Kraus Maffei Berstorff sowie Marco Reiß, Produktmanager Fräsen bei Iscar.

  • Massivzerspanung mit dem Planfräser am Bauteil Zylinderkörper auf dem Horizontal-Bearbeitungszentrum Athletic HEC 1250 von Starrag-Heckert.

    Massivzerspanung mit dem Planfräser am Bauteil Zylinderkörper auf dem Horizontal-Bearbeitungszentrum Athletic HEC 1250 von Starrag-Heckert.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243-9908-0
Fax: -93

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics