nach oben
15.09.2014

Mikro-Schaftfräser mit drei Schneiden

Mit dem Fräser Z3 aus der Serie 489 gibt Zecha, Experte für Mikrowerkzeuge, den Anwendern ein Werkzeug für die hochpräzise Bearbeitung von Platinen und ähnlichen Bauteilen an die Hand. Die drei Schneiden des Fräsers verkürzen die Bearbeitungszeit.

Dank seiner drei Schneiden bearbeitet der innovative Z3 Schaftfräser Platinen nicht nur extrem genau, sondern sorgt auch für kürzere Bearbeitungszeiten.

„Uhrwerksteile stellen extreme Anforderungen an Präzision und Qualität. Die Z3-Fräser sind unsere Antwort für das 21. Jahrhundert darauf“, so Arndt Fielen, Vertriebsleiter bei Zecha. Auch erfolgreiche Tests von Uhrenherstellern haben laut Zecha gezeigt: Er fräst schneller, länger, senkt die Kosten – und das bei höchster Präzision.

„In der Bearbeitung von Platinen setzt die Uhrenindustrie heute in der Regel einschneidige Fräswerkzeuge ein, da mit diesen eine gute Oberfläche und Spanabfuhr gegeben ist. Das bietet trotzdem Optimierungsmöglichkeiten: Mit der innovativen Neuentwicklung Z3, einem VHM-Schaftfräser Typ 489, haben wir einen Weg gefunden, die Wünsche der Anwender umzusetzen“, so Arndt Fielen. „Wir wollten nicht nur ein extrem genaues Werkzeug erschaffen, sondern auch die Wirtschaftlichkeit erhöhen.“

Mit drei Schneiden liegt der Vorteil der geradegenuteten Fräser auf der Hand: Die Bearbeitungszeit verkürzt sich und senkt so die Produktionskosten. Die enge Schafttoleranz H4, feinstgeschliffene Schneiden und eine Rundlaufgenauigkeit von 0,003 mm ermöglichen dabei höchste Präzision.

Genau abgestimmt auf die Bearbeitung von Uhrwerksteilen aus Gold und Messing, gerade auch Platinen, wo es auf feinstgeschlichtete Oberflächen sowie das Fräsbild ankommt, kommen die Vorteile des Z3 zum Tragen. Mit einer speziellen BCR Beschichtung werden vergleichbare Ergebnisse in hochlegierten Stählen wie Alloy 904 L erzielt. Ab Lager stehen die Werkzeuge in kurzer und langer Ausführung (2xD, 3xD) ab Durchmesser 0,4 mm zur Verfügung.

Unternehmensinformation

Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmH

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232-3022-0
Fax: -25

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics