nach oben
11.02.2011

Mehr Zähne, mehr Erfolg

Technik

Kennzeichnend für die neue VC-Baureihe der Avantop-Planfräser von Avantec ist die Vielzahnbauweise, die für hohe Wirtschaftlichkeit sorgt.

Bild 1: Mehr Zähne, mehr Erfolg

Dazu sind die Werkzeugkörper auf maximale Schneidenanzahl ausgelegt. Mit hoher Stabilität hinter der Schneide halten die Avantop VC-Planfräser höchsten Anforderungen stand. Das hohe Zerspanvolumen der VC1.1- und VC2.2-Varianten entsteht durch die positive Einbindung der hochpräzise geschliffenen Ofensiva-Wendeschneidplatten mit acht Schneiden. Sie machen die Avantop VC zu Allround-Planfräsern für die Schrupp- und Schlichtbearbeitung. Avantec-typisch ist der extrem weiche Schnitt, der Werkstück und Maschine vibrationsfrei hält und auch den Einsatz der Werkzeuge auf leistungsschwächeren Maschinen ermöglicht. Was ebenfalls maßgeblich in die Performance der neuen Planfräser einfließt, ist die Weiterentwicklung der Ofensiva-Wendeschneidplatten. Für deren Herstellung werden die neuen Avantec-Sorten ›Ice2‹ für die Stahlbearbeitung und ›Nero2‹ für die Gusszerspanung verwendet. Mit neuem Grundsubstrat und neuer Beschichtung sowie optimierter Schneidengeometrie sind bis zu 40 Prozent höhere Schnittgeschwindigkeiten und erhöhte Standmengen erreichbar. Damit sind die neuen Avantop-Planfräser für die Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien und für alle Gusssorten geeignet.

www.avantec.de

Unternehmensinformation

AVANTEC Zerspantechnik GmbH

Wilhelmstr. 123
DE 75428 Illingen / Württ.
Tel.: 07042-8222-0
Fax: -33

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics