nach oben
maschine+werkzeug 07/2017

Lösungen für das maximale Q

Werkzeuge

Fräsen - Der Werkzeughersteller Avantec präsentiert in Hannover Fräswerkzeuge mit dem Schwerpunkt High Precision für das maximale Zerspanvolumen. Highlights sind der Walzenstirnfräser ›MM90‹ und der Scheibenfräser ›TB18‹.

Werkstücke werden immer hitzebeständiger, stabiler und präziser. Neue hochwarmfeste und legierte (Verbund-)Materialien machen’s möglich. Solch zähen Burschen mit anspruchsvollen Anforderungen begegnet man am besten mit einer hochpositiven Einstellung und entsprechender Werkzeugtechnik.

Heavy Duty, High Feed, High Precision und Finishing – innerhalb dieser vier Schlüsselanwendungen stellt Avantec auf der EMO seine neuen Werkzeuge gleich mit der passenden Strategie für das maximale Zerspanvolumen Q vor. »Wenn wir nicht nur die Werkzeugkosten betrachten, sondern uns auch für den Prozess sowie die Stück- und Lebenszykluskosten interessieren, zeigt uns das viel Potenzial in der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Fräs-aufgaben auf«, erklärt Mathias Schneider, Verkaufsleiter bei Avantec.

Ein Kunde aus Österreich liefert dazu ein passendes Beispiel: Es geht um die seitliche Fixiernut einer Straßenbahnschiene. Die muss 46 Millimeter tief und zwölf Millimeter breit auf acht Metern Länge in einem Brennzuschnitt aus Hardox 450 eingefräst werden. Für den Kunden hat Prozesssicherheit hohe Priorität, denn die Nutbearbeitung muss über den gesamten Schienenabschnitt exakt verlaufen, sonst wird es teuer.

Nach der Prozessanalyse und einem Testlauf wird jetzt ein Avantec-Scheibenfräser ›TB18‹ eingesetzt. Er hält durch die stabile Drei-Seiten-Einbettung der Wendeschneidplatten die engen Toleranzen von Rund- und Planlauf ein. Durch die Qualität der Wendeschneidplatten treten keine Brüche auf und der Standweg ist doppelt so lang wie beim Vorgängerwerkzeug. Eine Schiene in einem Arbeitsgang ist garantiert.

Als einen weiteren präzisen Standardfräser und Spänemacher präsentiert Avantec zur Messe den ›MM90‹ – eine Weiterentwicklung des Multiring-Originals mit einer hohen Präzision bei extremen Schneidlängen und sehr hohen Auskraglängen. Die verwendelte axiale Ausrichtung der Schneidplatten und die hochpositiven Geometrien lassen ihn weich schneiden und machen ihn sehr laufruhig. Sein Q-Wert ist herausragend: Mit einer Tiefe von 174 Millimetern und einer Breite von 21 Millimetern bringt er es bei einem Durchmesser von 66 Millimetern mit einem Vorschub von 312 Millimeter pro Minute auf 1.140 Kubikzentimeter Späne aus dem schwer zerspanbaren Material 1.4571. Auch bei langen Auskragungen hält der MM90 die hohe Präzision am Werkstück.

Hohes Zerspanvolumen Q und die am Werkstück gehaltene Präzision sind für einen anderen Kunden überzeugende Fakten, sein Gleitlagerelement für Energierotoren mit einem Avantec-Fräser zu bearbeiten. »Mit unserem Werkzeug kann man die Schnitttiefe von 172 Millimetern in einem Fräsvorgang abwälzen. Der Mitbewerber muss in dem Brennzuschnitt ST52-3 mit einem Standard-Igelfräser drei Bahnen fahren. Das heißt, wir arbeiten dreimal so schnell und halten die Toleranzen ein«, freut sich Thomas Sulzenbacher von Avantec.

  • Zwei Highlights auf der EMO bei Avantec im Bereich High Precision: hier der Walzenstirnfräser ›MM90‹. Bild: Avantec

    Zwei Highlights auf der EMO bei Avantec im Bereich High Precision: hier der Walzenstirnfräser ›MM90‹. Bild: Avantec

  • Und hier der Scheibenfräser ›TB18‹.  Bild: Avantec

    Und hier der Scheibenfräser ›TB18‹. Bild: Avantec

  • Schruppen und Schlichten in einem Schritt: hochpräzise Heavy-Duty-Anwendung mit dem Walzenstirnfräser ›MM90‹.  Bild: Avantec

    Schruppen und Schlichten in einem Schritt: hochpräzise Heavy-Duty-Anwendung mit dem Walzenstirnfräser ›MM90‹. Bild: Avantec

  • Überzeugende Probebearbeitung einer Fixiernut mit dem ›TB18‹-Scheibenfräser.  Bild: Avantec

    Überzeugende Probebearbeitung einer Fixiernut mit dem ›TB18‹-Scheibenfräser. Bild: Avantec

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

AVANTEC Zerspantechnik GmbH

Wilhelmstr. 123
DE 75428 Illingen / Württ.
Tel.: 07042-8222-0
Fax: -33

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics