nach oben
maschine+werkzeug 05/2012

Leistungsstarker Vollbohrer

Technik - Werkzeuge

Bohren - Mit der Hartmetallsorte CTPP430 erreicht das Bohren höchste Leistungsfähigkeit. Der von Ceratizit entwickelte Maxidrill 900 5xD ist ein prozesssicheres System zum Vollbohren.

Bohrerdesign und Spanraumgestaltung garantieren geringe Schnittkräfte.

Die Entwickler von Ceratizit finden immer neue Lösungen und Verbesserungen für ihre Kunden. Im Bereich Bohren bieten die innovativen Hartmetall-Lösungen enorme Vorteile für die Anwender.

Ceratizit hat ein leistungsstarkes System zum Vollbohren für den High-Feed-Bereich entwickelt: Maxidrill 900 5xD. Die besonders steife Konstruktion des Werkzeugs ermöglicht höchste Vorschubwerte für Längen bis 5xD. Es steigert die Produktivität bei hoher Prozesssicherheit. Mit den verschleißfesten, vierschneidigen Wendeschneidplatten kann mit dem neuen Vollbohrwerkzeug eine lange Standzeit erreicht werden und überzeugt so durch nachhaltige Wirtschaftlichkeit.

Sowohl die Peripherie- als auch die Zentrumschneide ist bei Maxidrill in gleicher Geometrie, Größe und Sorte ausgelegt. Das vereinfacht das Handling, verhindert Verwechslungsfehler und reduziert Lagerkosten. Ceratizit hat bei dem Design des 900er-Systems den Spänetransport weiter optimiert. Die spiraligen Spanräume sind an die Spanform und Spangröße angepasst. Mit dem neuen Vollbohrwerkzeug lassen sich enge Bohrungstoleranzen realisieren.

Remus Venturini, Projektleiter Forschung und Entwicklung bei Ceratizit: »Die Wendeschneidplattengeometrie und die Anstellwinkel unseres neuen Bohrers sind präzise aufeinander abgestimmt. Das ermöglicht einen sanften Eintritt ins Material. Damit erzielt Maxidrill 900 5xD ein ausgesprochen gutes Anbohrverhalten und sehr hohe Prozesssicherheit, selbst bei schwierigen Anbohrsituationen.«

Das Vollbohrwerkzeug im 5xD-Bereich zeichnet sich durch seine flexiblen Anwendungsbereiche aus. Es eignet sich für das Bohren durch Gusshaut oder Schweißnähte und Werkstücke in Paketspannung, das Auskammern von Taschen sowie für das Anbohren auf einer balligen oder schrägen Fläche. Die Radial- und Axialkräfte sind optimal ausgeglichen, sodass ein Abweichen innerhalb der erlaubten Toleranz garantiert ist. Dadurch werden beim Werkzeugrückhub die Oberfläche sowie die Schneidkante geschont.

Die lange Werkzeuglebensdauer, auch bei hohen Vorschüben, erzielt der Bohrer durch die Hypercoat-Beschichtung, eine auf Bohranwendungen optimierte Breitbandsorte. Die Wendeschneidplatten der Geometrie M30 sind universell einsetzbar. Sie bohren Stahlwerkstoffe, rostfreie Stähle und Gusswerkstoffe genauso effizient wie Nichteisenmetalle.

www.ceratizit.com

Unternehmensinformation

CERATIZIT Austria GmbH

Metallwerk-Plansee-Str. 71
AT 6600 REUTTE/TIROL
Tel.: 00435672-200-0
Fax: -502

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics