nach oben
maschine+werkzeug 08/2018

Längere Standzeit

Extra Luft- und Raumfahrt

Fräsen - Müller Präzisionswerkzeuge nutzt seine umfassenden Erfahrungen aus der Herstellung von Sonderwerkzeugen für die Automobilindustrie, um einen Hochleistungsfräser für die Luft- und Raumfahrt anzubieten, der deutlich längere Standzeiten bei der Blisk-Fertigung ermöglicht.


Individuell angepasst

Müller Präzisionswerkzeuge liefert nicht nur Hochleistungswerkzeuge, das Unternehmen passt diese in Zusammenarbeit mit dem Anwender individuell auf den jeweiligen Einsatzfall an. Vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie sind diese sehr individuell und unterschiedlich. So richtet sich nicht nur die Beschichtung nach den Anforderungen der Anwender, auch die Schneidkantenverrundung ist eine Spezialität von Müller. Größe und Verkippung der Schneidkantenpräparation der Blisk-Fräser werden von dem Werkzeugspezialisten exakt an die jeweilige Applikation angepasst. Damit reduziert sich das Auftreten von Ausbrüchen an Flanke und Radius des Werkzeuges, wodurch die Standzeit deutlich erhöht wird.

Der Blisk-Fräser von Müller Präzisionswerkzeuge ist optimal auf die Anforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie angepasst. Er erreicht beim Vorschlichten der Turbinenschaufel eine radiale Schnitttiefe von 0,5 bis 3 Millimeter, unter Einsatz von Punktfräsen (Point Milling) zur Vorbereitung der Oberfläche für die Schnittoperation. Beim Schlichten der Turbinenschaufel mit einem konischen Schaftfräser ist eine Oberflächengüte von bis zu Ra 0.4 Mikrometer erreichbar. Die radiale Schnitttiefe beim Fräsen liegt dann bei 0,2 Millimeter.

Ein weiteres Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Blisk-Fräsers in der Anwendung ist das Schruppen von Blisk-Turbinenschaufeln. Hier wird in der Praxis in Kombination eines VHM-Gesenkfräsers (16 Millimeter Durchmesser) aus einem Vier-Achs-Bearbeitungszentrum von Heller unter Einsatz des Kühlschmierstoffes Novamet bei der Zerspanung von Inconel ein Zerspanvolumen von mehr als V = 130 Kubikzentimeter ermöglicht. In Abstimmung mit der Luft- und Raumfahrtindustrie entstand so ein Hochleistungsfräser, der für höchste Anforderungen in der Blisk-Fertigung geeignet ist.

www.mueller-sien.de

  • Der Blisk-Fräser von Müller wurde speziell für die Inconel- und Titan-Zerspanung entwickelt, etwa bei der Schaufelfertigung von Flugzeugtriebwerken. Bild: Müller

    Der Blisk-Fräser von Müller wurde speziell für die Inconel- und Titan-Zerspanung entwickelt, etwa bei der Schaufelfertigung von Flugzeugtriebwerken. Bild: Müller

  • Triebwerksbauteile (Blisks) bestehen aus einer geschmiedeten Scheibe, an deren Außenkontur durch spanende Bearbeitung Schaufelprofile ausgearbeitet werden. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge

    Triebwerksbauteile (Blisks) bestehen aus einer geschmiedeten Scheibe, an deren Außenkontur durch spanende Bearbeitung Schaufelprofile ausgearbeitet werden. Bild: Müller Präzisionswerkzeuge

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

K.-H. Müller Präzisionswerkzeuge GmbH

Fürst-Dominik-Straße 44
DE 55758 Sien
Tel.: 06788-9798-0
Fax: -99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Leipziger Messe: Messeimpressionen von der Intec 2019


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics