nach oben
maschine+werkzeug 03/2017

Kurze Späne, lange Standzeiten

EXTRA Drehen Bohren Fräsen

Drehen - Rund 100.000 Abdeckstopfen aus Edelstahl fertigt Stängle Drehtechnik pro Jahr. Eine Herausforderung stellten bis dato lange Späne dar, die bei der Bearbeitung der Drehteile den Maschinenraum zu schnell verstopften. Eine effiziente Lösung sind die neuen Schneiden aus der ›Swiss-Cut‹-Reihe von Iscar.

Erfolg durch Kühlung

Zum Projekterfolg hat auch die Kombination von Werkzeug und Kühlung beigetragen. Stängle setzt mit dem ›Bestdo‹-Kühl-system eine Eigenentwicklung ein. Die Gelenkschläuche aus Edelstahl lassen sich flexibel wechseln. Sie sind besonders stabil und bleiben auch bei hohen Bearbeitungsgeschwindigkeiten immer sicher in Position. Die Kühlung erfolgt effizient direkt an der Schneidkante.

Beeindruckt zeigt sich Bernd Stängle von der Flexibilität der Iscar-Entwicklung. »Diese Schneidplatte hat ihre Stärke als Allrounder ausgespielt und unsere Erwartungen wurden voll erfüllt«, resümiert er. Als vorbildlich bezeichnet der Inhaber die Zusammenarbeit mit den Iscar-Mitarbeitern.

Tauchen Fragen auf, reagieren die Experten sofort, testen vor Ort neue Bearbeitungsvarianten und stellen schnell neue Werkzeuge zur Verfügung. Bernd Stängle: »Wir sind bei Iscar sehr gut aufgehoben.«

www.iscar.de

  • 1 Die neuen Schneideinsätze von Iscar ermöglichen ein effizientes Längsdrehen in linker und rechter Richtung bei hoher Oberflächenqualität. 2 Die Schneiden haben spezielle Spanformer, die besonders kleine Späne erzeugen.

    1 Die neuen Schneideinsätze von Iscar ermöglichen ein effizientes Längsdrehen in linker und rechter Richtung bei hoher Oberflächenqualität. 2 Die Schneiden haben spezielle Spanformer, die besonders kleine Späne erzeugen.

  • Bild 2: Kurze Späne, lange Standzeiten

    Bild 2: Kurze Späne, lange Standzeiten

  • 3 Mit den neuen Schneideinsätzen aus der ›Swiss-Cut‹-Reihe von Iscar hat Stängle die Bearbeitungszeit von 90 auf 70 Sekunden verkürzt und die Oberflächengüte erhöht. 4 Arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen (von links nach rechts): Frederik Schmalbach, Produktmanager Drehen und Stechen bei Iscar, Unternehmensinhaber Bernd Stängle, Florian Weiß, Technik und Verkauf beim Iscar-Vertragshändler Willi Kraus Zerspanungstechnik und Fabian Dobschat, Betriebsleiter bei Stängle Drehtechnik. 5 Lange Späne, die sich verkeilen und den Maschinenraum schnell verstopfen, gehören bei Stängle der Vergangenheit an.

    3 Mit den neuen Schneideinsätzen aus der ›Swiss-Cut‹-Reihe von Iscar hat Stängle die Bearbeitungszeit von 90 auf 70 Sekunden verkürzt und die Oberflächengüte erhöht. 4 Arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen (von links nach rechts): Frederik Schmalbach, Produktmanager Drehen und Stechen bei Iscar, Unternehmensinhaber Bernd Stängle, Florian Weiß, Technik und Verkauf beim Iscar-Vertragshändler Willi Kraus Zerspanungstechnik und Fabian Dobschat, Betriebsleiter bei Stängle Drehtechnik. 5 Lange Späne, die sich verkeilen und den Maschinenraum schnell verstopfen, gehören bei Stängle der Vergangenheit an.

  • Bild 4: Kurze Späne, lange Standzeiten

    Bild 4: Kurze Späne, lange Standzeiten

  • Bild 5: Kurze Späne, lange Standzeiten

    Bild 5: Kurze Späne, lange Standzeiten

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics