nach oben
maschine+werkzeug 09/2016

Kühler Schliff Zahn für Zahn

Werkzeuge

Schleifen - Mit ›Mira-Ice‹-Schleifscheiben zur Hartfeinbearbeitung verbessern Burka-Kosmos und Tyrolit die Qualität, Effizienz und Lebensdauer von Verzahnungen für Windkraft-, Industrie- und Sondergetriebe.

Getriebehersteller und deren Zulieferer werden weltweit mit steigenden Qualitäts- und Leistungsanforderungen bei Getrieben und Einzelkomponenten von Getrieben konfrontiert. Die Leistung der Getriebe wird laufend in die Höhe getrieben, damit sich die Qualität, die Effizienz sowie die Lebensdauer verbessern.

Das Schleifen und die Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen ist zu einem wichtigen Produktionsschritt geworden. Denn dadurch erreichen sowohl Oberflächenqualität als auch Zahnformgeometrie ein hohes Niveau. Mit einer hohen Verzahnungsqualität können einerseits die Baumasse und Gewichte reduziert oder andererseits die Leistungsdaten der Getriebe erhöht werden, ohne Baumasse und Gewichte zu vergrößern. Auch in Bezug auf Lebenszeit und unerwünschte Ausfälle von Getriebekomponenten ist die Hartfeinbearbeitung ein wichtiger Bestandteil in der Fertigungskette von Verzahnungen für Windkraft-, Industrie- und Sondergetriebe.

In der Windkraftindustrie sind Getriebe auf einen Einsatz von etwa 30 Jahren ausgerichtet. Während dieser Laufzeit sollte der Wartungsaufwand gering sein. »Wir konzentrieren uns in der Forschung und Entwicklung auf die Verbesserung der Verzahnungs- und Oberflächenqualität im Schleifprozess, weil diese beiden Kriterien die Wartungskosten reduzieren«, erklärt Bernd Wahrburg, Leiter Anwendungstechnik beim Schleifmittelexperten Tyrolit. Der Schleifprozess von Groß- und Sonderverzahnungen ist besonders sensibel und stellt die Getriebehersteller und Zulieferer vor große Herausforderungen.

Kommt es beispielsweise zu Schleifbrand oder Schleifrissen, entstehen immense finanzielle Schäden, weil große, teure Werkstücke nicht mehr verwendet werden können. Schleifbrand ist eine thermische Schädigung des Materials, die zu unerwünschten Eigenspannungsverhältnissen oder Schleifrissen führt.

  • ›Mira-Ice‹-Schleifscheiben sorgen für einen kühlen Schliff.

    ›Mira-Ice‹-Schleifscheiben sorgen für einen kühlen Schliff.

  • Sie eignen sich vor allem für Groß-und Sonderverzahnungen.

    Sie eignen sich vor allem für Groß-und Sonderverzahnungen.

  • Für kurze Schleifzeiten sorgen die hohe Porosität der Schleifscheibe sowie neue Korngeometrien und -qualitäten.

    Für kurze Schleifzeiten sorgen die hohe Porosität der Schleifscheibe sowie neue Korngeometrien und -qualitäten.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

TYROLIT Schleifmittelwerke Swarovski KG

Swarovskistr. 33
AT 6130 SCHWAZ
Tel.: 00435242-606-0
Fax: 00435848-63597

Internet:www.tyrolit.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics