nach oben
maschine+werkzeug 11-12/2009

Komplettes Teamwork

Technik

Technologieseminar An einem Vorführ-Werkstück zeigten DMG, LMT, Siemens, Schunk und Horn, wie sich die Maschinenleistung durch moderne Werkzeuge, Spannmittel und Steuerungen steigern sowie planen lässt.

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Technologieseminars im Hause Horn bildete die Komplettbearbeitung. Neben den konstruktiven, handhabungs- und verfahrenstechnischen Voraussetzungen an die Maschine sind die zugehörigen Spannfutter, Werkzeughalter, Greifer, Dreh- und Fräswerkzeuge sowie die hauptzeitparallele Werkzeugvoreinstellung in die Betrachtungen mit einbezogen worden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Über die wichtigsten Grundlagen zu diesen Themen referierten Spezialisten der beteiligten Unternehmen in drei Technologieblöcken. Ergänzend dazu erfolgte eine Praxisvorführung an der Maschine.

Im ersten Technologieblock informierten die Projekteilnehmer über ihre Produkte und den Einsatz im Produktionsablauf des Musterteils. Vertiefende Hinweise mit aktuellen Praxisangaben dazu vermittelte der Technologieblock zwei. Der Technologieblock drei stellte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Multitaskingmaschine ›CTX beta 1250 TC‹ vor – einschließlich der Ausstattungsmerkmale der Partnerfirmen wie automatisiertes Werkzeug- und Werkstückhandling, die Werkzeugvoreinstellung, Standard- und Sonderwerkzeuge mit innovativen Beschichtungen und Geometrien sowie praxisorientierte Programmierung.

Das schnelle, flexible und präzise Bearbeiten von komplexen Teilen in kleinen bis mittleren Losgrößen setzt Bearbeitungszentren und -maschinen für die Komplettbearbeitung voraus. Ein Beispiel dafür sind die Universaldrehmaschinen der CTX TC-Baureihe. Mit modularen Ausbaustufen reicht ihr Bearbeitungsspektrum von der Sechs-Seiten-Bearbeitung an Haupt- und Gegenspindel bis zur integrierten Dreh-Frässpindel mit Y- und B-Achse für die verfahrensübergreifende Zerspanung.

  • Live-Übertragung der span(n)enden Bearbeitung aus dem Arbeitsraum der DMG-Maschine vor großem Publikum bei der Paul Horn GmbH in Tübingen.

    Live-Übertragung der span(n)enden Bearbeitung aus dem Arbeitsraum der DMG-Maschine vor großem Publikum bei der Paul Horn GmbH in Tübingen.

  • An diesem sehr anspruchsvollen Vorführ-Werkstück beweisen Horn-Werkzeuge ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

    An diesem sehr anspruchsvollen Vorführ-Werkstück beweisen Horn-Werkzeuge ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

  • An dem Vorführwerkstück beweisen Horn-Werkzeuge ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten: a)Einstechen mit Freistichkopieren/Längsdrehen b)Entgraten Sechskant c)Strehlen der Schmiernuten d)Einstechen e)Entgraten f)Formfräsen der Logos g)Einstechen/Längsdrehen h)Axial-Einstechen i)Einstechdrehen am Excenter j)Konturdrehen k)Nutstoßen

    An dem Vorführwerkstück beweisen Horn-Werkzeuge ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten: a)Einstechen mit Freistichkopieren/Längsdrehen b)Entgraten Sechskant c)Strehlen der Schmiernuten d)Einstechen e)Entgraten f)Formfräsen der Logos g)Einstechen/Längsdrehen h)Axial-Einstechen i)Einstechdrehen am Excenter j)Konturdrehen k)Nutstoßen

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics