nach oben
maschine+werkzeug 10/2014

Kleine Schneide, große Bohrung

Extra Großteilebearbeitung

Ab einem Bohrdurchmesser von 14,00 mm zerspant das Wechselplattenbohrsystem HT 800 von Gühring bei gleicher Bohrqualität kostengünstiger als Werkzeuge in Monoblockausführung.

Austausch der Wechselplatten

Mit dem HT 800 hat Gühring ein Wechselplattenbohrsystem auf dem Markt gebracht, das nicht nur Bohrungen mit großen Durchmessern hochpräzise ermöglicht, sondern auch Kostenvorteile mit sich bringt. Vorteile gegenüber herkömmlichen Vollhartmetall-Bohrwerkzeugen liegen in der enormen Bearbeitungsflexibilität durch den problemlosen Austausch der unterschiedlichen Platten je nach Bearbeitung des Werkstoffs.

Wie der Werkzeughersteller ermittelt hat, sinken die Kosten pro Schneide im Besonderen bei großen Bohrdurchmessern ab 14,00 mm und ermöglichen so eine hocheffiziente Bohrungsbearbeitung. Ein wesentliches Ziel bei der Herstellung von Zerspanungswerkzeugen ist es, hohe Standzeiten zu erreichen. Die Standzeit ist neben Werkstoff oder Tiefe der Bohrung stark von Faktoren wie Schnittgeschwindigkeit, Vorschub oder Beschaffenheit der Schneide abhängig.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

GÜHRING KG

Herderstraße 50-54
DE 72458 Albstadt
Tel.: 07431-17-0
Fax: -279

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Ceratizit: Leidenschaft für Hartmetall - vom Erz zum fertigen Produkt


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics