nach oben
24.07.2017

Kleine Dimensionen und schwer zerspanbare Materialien

Der Schweizer Werkzeughersteller Mikron Tool stellt auf der EMO in Hannover seine neuesten Entwicklungen vor. Werkzeuge zum Bohren und Fräsen sind dabei im Zentrum mit zusätzlichem Fokus auf kleine Dimensionen und schwer zerspanbare Materialien.

Den neuen Kleinbohrer Crazy-Drill Cool SST-Inox hat Mikron Tool speziell dafür entwickelt, im Durchmesserbereich von 1 bis 6 Millimeter ohne Entspänen zu bohren. Ein einziger Bohrstoß genügt, um die volle Bohrtiefe von 20 x Durchmesser zu erreichen. Möglich machen dies im Werkzeug integrierte, spiralisierte Kühlkanäle in Tropfenform, die einen massiven und konstanten Kühlmittelstrahl garantieren während des gesamten Bohrvorganges. Diese Kanäle erreichen einen bis zu vier Mal höheren Kühlmitteldurchfluss im Vergleich zu Kanälen mit rundem Querschnitt.

  • Den neuen Kleinbohrer Crazy-Drill Cool SST-Inox hat Mikron Tool speziell dafür entwickelt, im Durchmesserbereich von 1 bis 6 Millimeter ohne Entspänen zu bohren. Bild: Mikron Tool

    Den neuen Kleinbohrer Crazy-Drill Cool SST-Inox hat Mikron Tool speziell dafür entwickelt, im Durchmesserbereich von 1 bis 6 Millimeter ohne Entspänen zu bohren. Bild: Mikron Tool

  • Die Familie der Schaftfräser Crazy-Mill Cool wird mit einem vierzahnigen VHM-Schlichtfräser ergänzt im Durchmesserbereich von 1 bis 8 Millimeter für Frästiefen bis 5 x Durchmesser. Bild: Mikron Tool

    Die Familie der Schaftfräser Crazy-Mill Cool wird mit einem vierzahnigen VHM-Schlichtfräser ergänzt im Durchmesserbereich von 1 bis 8 Millimeter für Frästiefen bis 5 x Durchmesser. Bild: Mikron Tool

  • Neu ist in der Familie der Crazy-Mill-Cool-Fräser mit dem Crazy-Mill Cool P&S auch ein Tauchfräser im Durchmesserbereich 1 bis 8 Millimeter, bei Frästiefen von 2 x Durchmesser. Bild: Mikron Tool

    Neu ist in der Familie der Crazy-Mill-Cool-Fräser mit dem Crazy-Mill Cool P&S auch ein Tauchfräser im Durchmesserbereich 1 bis 8 Millimeter, bei Frästiefen von 2 x Durchmesser. Bild: Mikron Tool

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Der Vorteil dieser effizienten bis an die Spitze geführten Kühlung ist eindeutig die höhere Lebensdauer der Werkzeuge, da auf diese Weise eine Überhitzung der Schneiden gleich von Anfang an vermieden wird. Kombiniert mit der passenden Geometrie trägt die Kühlung außerdem dazu bei, dass die Späne besser gebrochen und leichter aus den Spannuten gespült werden. All diese Faktoren ermöglichen eine Bearbeitung mit höheren Schnittparametern (Schnittgeschwindigkeit und Vorschub).

Zudem sorgt eine neuartige Geometrie mit Spanbrechereffekt im vorderen Nutenteil und einem offenen Nutenprofil im hinteren für eine perfekte Ausfuhr der Mikrospäne. Auch die Beschichtung ist neu und ausgerichtet auf die spezielle Belastung von rostfreien Materialien.

Die Familie der Schaftfräser Crazy-Mill Cool wird mit einem vierzahnigen VHM-Schlichtfräser ergänzt im Durchmesserbereich von 1 bis 8 Millimeter für Frästiefen bis 5 x Durchmesser. Wie bei den zwei-zahnigen Versionen versorgen auch hier im Schaft integrierte Kühlkanäle die Schneiden konstant und massiv mit Kühlmittel. So werden auch bei hoher Abtragsleistung die Schneiden nicht überhitzt und die Späne sofort aus der Fräszone gespühlt. Eine Oberflächengüte in Schleifqualität kann erreicht werden.

Speziell für die Medizintechnik (Implantate) gibt es Varianten mit Fräskopflängen bis 4 x Durchmesser. Hier garantieren progressiv verlaufende Spiralnuten (von 30° auf 40°) ein vibrationsfreies Fräsen, die Oberflächenqualität wird nochmals verbessert.

Neu ist in der Familie der Crazy-Mill-Cool-Fräser mit dem Crazy-Mill Cool P&S auch ein Tauchfräser im Durchmesserbereich 1 bis 8 Millimeter, bei Frästiefen von 2 x Durchmesser. Seine Stärke: Er taucht bis in eine Tiefe von 1 x Durchmesser senkrecht ins Material ein (Bohren) und verfährt dann seitlich, um Nuten oder Taschen ins Volle zu fräsen. So kann er die Fräsoperation auf kleinstem Raum ausführen.

Seine spezielle Schneidengeometrie ermöglicht ein prozesssicheres und vibrationsfreies „Bohren“ (senkrechtes Eintauchen). Eine Korrektur im Zentrum stabilisiert die Mittenschneide (kein Ausbrechen), reduziert die Eindringkraft und trägt dazu bei, hohe Standzeiten zu erreichen.

Unternehmensinformation

Mikron Tool SA Agno

Via Campagna 1
CH 6982 Agno
Tel.: +41 - 91 - 610 4000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics