nach oben
08.01.2014

Keramik-Wendeschneidplattensorte für Gusseisen und gehärteten Stahl

Aufgrund möglicher höherer Schnittgeschwindigkeiten mit dem Fräser Coromill 490, verspricht Sandvik Coromant, dass sich mit der neuen Keramik-Wendeschneidplattensorte CC6190 eine Produktivitätssteigerung bei der Bearbeitung von Werkstücken aus Gusseisen und gehärtetem Stahl erreichen lässt.

Sandvik Coromants neue Keramik-Wendeschneidplatte CC6190 für den Coromill 490 erhöht die Produktivität bei der Zerspanung von Gusseisen und gehärtetem Stahl.

Vor allem Hersteller, die Komponenten für die Automobilindustrie oder den allgemeinen Maschinenbau fertigen, würden demnach von der Nutzung des Coromill 490 mit CC6190 Keramik-Wendeschneidplatten profitieren. Beispielsweise sind bei der Bearbeitung von Motorkomponenten wie Ventilkörpern, Kurbelwellen und Getriebegehäusen eine verbesserte Leistungsfähigkeit und Präzision gewährleistet, teilt der Werkzeughersteller mit.

Im Vergleich zu Hartmetall-Wendeschneidplatten bietet die von Sandvik Coromant entwickelte und hergestellte CC6190 eine zwei- bis dreimal höhere Produktivität und aufgrund des Platten-Designs mit Planfase eine außergewöhnliche Oberflächenqualität. Die neuen Wendeschneidplatten sind für die mittlere bis leichte Schruppbearbeitung von Komponenten aus Grauguss, Sphäroguss und Gusseisen mit Vermiculargraphit geeignet.

In Tests waren eine Oberflächengüte von Ra 1,0 µm und eine Planheit von 0,03 mm die Qualitätsanforderungen bei der Schlichtbearbeitung eines Ventilkörpers aus SS0125 Gusseisen: Laut Sandvik Coromant erzielte der Coromill 490 mit CC6190-Wendeschneidplatten im Vergleich zu einer Wettbewerbslösung bei identischen Schnittdaten eine um 40 Prozent höhere Standzeit. Beim Schruppen einer Komponente aus GG25 Grauguss konnte eine 20-prozentige Steigerung erreicht werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen