nach oben
24.02.2020

Keine Schneidkante ungenutzt lassen

Immer wieder werden Wendeplatten entsorgt, obwohl sie noch ungenutzte Schneidkanten besitzen. Grund dafür ist, dass es oftmals sehr schwierig ist, genutzte von ungenutzten Schneidkanten zu unterscheiden. Deshalb präsentiert Seco Tools nun mit MP1501 und MP2501 zwei neue Fräswendeplatten mit wirkungsvoller Einsatzerkennungsschicht. Somit bleibt keine Schneide ungenutzt.

Die neuen Sorten überzeugen durch eine Reihe von technischen Innovationen. So sind die Wendeschneidplatten außen mit einer chromfarbenen Beschichtung ausgestattet, die sich bei der Zerspanung ablöst. Auf einen Blick gelingt die zuverlässige Unterscheidung von genutzten und ungenutzten Schneidkanten. Anwender können damit die Leistungen ihrer Wendeplatten voll ausschöpfen und die Werkzeugkosten spürbar senken.

  • Die neuen Frässorten MP1501 und MP2501 von Seco Tools eignen sich vor allem für die Bearbeitung von Stahl, Guss und Rostfrei. Bild: Seco Tools

    Die neuen Frässorten MP1501 und MP2501 von Seco Tools eignen sich vor allem für die Bearbeitung von Stahl, Guss und Rostfrei. Bild: Seco Tools

  • Dank Einsatzerkennung sehen Anwender deutlich, welche Schneidkanten bereits genutzt wurden. Bild: Seco Tools

    Dank Einsatzerkennung sehen Anwender deutlich, welche Schneidkanten bereits genutzt wurden. Bild: Seco Tools

  • Für höchste Verschleißfestigkeit und Prozesssicherheit verfügen beide Schneidsorten über die neue Duratomic-Beschichtung. Bild: Seco Tools

    Für höchste Verschleißfestigkeit und Prozesssicherheit verfügen beide Schneidsorten über die neue Duratomic-Beschichtung. Bild: Seco Tools

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unter der Beschichtung für die Einsatzerkennung befindet sich die neue Duratomic-Beschichtung. Sie sorgt mit ihrer hohen Verschleiß- und Bruchfestigkeit für einen reibungslosen Zerspanungsprozess und lange Standzeiten. Die Zähigkeit der neuen Generation wurde gesteigert, jedoch gleichzeitig die Verschleißfestigkeit beibehalten. Durch die Steigerung der mechanischen Festigkeit der Beschichtung treten Risse deutlich verzögert auf, das heißt die Standzeit wird verlängert. So ermöglicht Seco Tools höchste Prozesssicherheit und macht die Bearbeitung profitabler.

Unterschiedliche Anwendungsgebiete

Beide Frässorten eignen sich besonders für die Bearbeitung von Stahl. Durch ihre besonders hohe Verschleißfestigkeit und Schneidkantenstabilität spielt die Sorte MP1501 ihre Stärken gerade bei hohen Schnittgeschwindigkeiten in Stahl aus und erweist sich als Problemlöser bei Gussbearbeitungen. Die MP2501 ist die erste Wahl für die universelle Stahlbearbeitung und eignet sich zusätzlich auch für die Zerspanung rostfreier austenitischer Stähle. Sie kann dabei trocken oder nass eingesetzt werden und erreicht eine sehr hohe Bearbeitungsqualität beim Schlichten.

Unternehmensinformation

SECO TOOLS GmbH

Steinhof 24
DE 40699 Erkrath
Tel.: 0211-2401-0
Fax: -275

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Hedelius: Acura 65 EL mit externer Automationslösung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics