nach oben
13.07.2015

Kapazitäten für die Werkzeugherstellung erweitert

Der Präzisionswerkzeughersteller Jongen hat nach einem Jahr Bauzeit eine neue Produktionshalle in Betrieb genommen. Die gute wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens hatte diese Investition notwendig werden lassen.

Jongen Werkzeugtechnik hat im Juni eine weitere Produktionshalle in Willich in Betrieb genommen. Bild: Jongen

Das abgeschlossene Geschäftsjahr war das beste Jahr der 40-jährigen Firmengeschichte. Durch dieses Bauprojekt hat das 290 Mitarbeiter zählende Unternehmen auch die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen. Mit der neuen Produktionshalle hat das Jongen nun insgesamt fünf Produktionshallen und zwei Verwaltungsgebäude in Willich. Das Unternehmen sieht die Erweiterung auch als klares Bekenntnis zum Standort.

Mit einer Grundfläche von 1.500 Quadratmetern bietet die Halle vor allem Platz für den Produktionsbereich mit rund 1.400 Quadratmetern. Untergebracht sind dort die Vollhartmetallfräser-Produktion und der Nachschleifservice. Die zentrale Kühlschmiermittelanlage, mit einem Fassungsvermögen von etwa 24.000 Litern, ist mit Feinstfiltrationstechnologie ausgestattet.

Durch den Neubau und den Zugewinn an Produktionsfläche wird auch die notwendige Investition in neue Maschinen möglich. Im Laufe des Jahres will Jongen die Produktionskapazität durch die Vergrößerung des Maschinenparks um rund 20 Prozent erhöhen und es werden neue Arbeitsplätze geschaffen. Zudem besteht nach Unternehmensangaben noch genügend Platzreserve, um auch in Zukunft weitere Kapazitätserweiterungen umzusetzen.

Im Erdgeschoss und im ersten Stock des Bürotraktes sind die Sozialräume für die Mitarbeiter untergebracht. Im zweiten Stock ist ein hochmoderner Schulungsraum mit über 80 Quadratmetern eingerichtet worden.

Unternehmensinformation

Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Siemensring 11
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-9285-0
Fax: 02154-9285-91500

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen