nach oben
01.12.2014 Anzeige

Jongen UNI-MILL Hochleistungs-Bohrwerkzeuge BP 04 bis BP 12

Das Produktprogramm der neuen Bohrer von Jongen ist für die Hochleistungs-Zerspanung von Stahl, Edelstahl, schwer zerspanbaren Materialien, Guss und Aluminium geeignet. Es umfasst Werkzeuge mit Durchmesser von 14-44mm in einer engen Abstufung von 0,5mm-Schritten. Dadurch sind nahezu alle notwendigen Bohrungsabmaße herstellbar.

UNI-MILL Bohrer

Auch bei schwierigen Anbohrsituationen bleibt die Prozesssicherheit erhalten, denn die aufeinander abgestimmten Wendeschneidplatten-Geometrien und Anstellwinkel ermöglichen einen sanften Eintritt ins Material. Die geringen Axialkräfte ermöglichen enge Bohrungstoleranzen.

Die steife Konstruktion der Werkzeuge und die stabile Auslegung der Wendeplatten erlauben hohe Vorschübe und damit eine hohe Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Mit diesen Werkzeugen ist eine Bohrtiefe bis 3x Durchmesser problemlos möglich.

Für eine lange Lebensdauer sind die Oberflächen der Werkzeuge vernickelt. Diese sehr glatte Oberfläche sorgt in Kombination mit der optimierten Spankammer für einen guten Spänefluss und verbesserte Bohrergebnisse. Alle Werkzeuge verfügen über innere Kühlmittelzufuhr.

Die präzisionsgesinterten Bohrwendeplatten verfügen über effektiv 4 Schneiden. Die Wendeplatten am Außendurchmesser sind identisch mit denen an der Zentrumsschneide, dadurch besteht keine Verwechslungsgefahr und Lagerkosten können reduziert werden.

Die Werkzeuge sind sowohl auf Fräs- als auch auf Drehmaschinen einsetzbar.

Unternehmensinformation

Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Siemensring 11
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-9285-0
Fax: 02154-9285-91500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics