nach oben
02.09.2013

Integrierte ER-Schnittstelle

Spektrum

Die neuen Ausdrehwerkzeuge Eco-Line, die der Schweizer Präzisionswerkzeughersteller Swiss Tool Systems entwickelt hat, lassen sich mit der ER-Schnittstelle (DIN 6499) direkt auf ein Standard-Spannzangenfutter spannen.

»Hier geht es zu den Produkten von Swiss Tool Systems.

Bild 1: Integrierte ER-Schnittstelle

Spannzangenfutter mit ER-Schnittstelle sind in mechanischen Werkstätten weltweit verbreitet. Das Monoblock System besteht aus einem Ausdrehwerkzeug mit integriertem Konus und wird mittels Spannmutter einfach auf vorhandene Spannmittel aufgeschraubt. Werkzeug und Spannkonus bilden eine Einheit. Die so entstandene Verbindung aus Konus- und Plananlage ist sehr steif und verspricht hohe Präzision. Zusätzliche Spannelemente wie Spannzangen werden nicht benötigt. Die Spannbereiche des ER-Systems konnten erheblich erweitert werden, weil die Spannmutter in die Kupplung integriert ist. So ist für die Spanngröße ER40 das Ausspindelwerkzeug Vario-Head einsetzbar, mit dem sich Bohrungen von 3 bis 152 mm Durchmesser bearbeiten lassen. Neben der höheren Genauigkeit profitieren Anwender von einem deutlichen Kostenvorteil, weil sie sich die Grundaufnahme ebenso einsparen können wie Verlängerungen und Reduzierungen.

Unternehmensinformation

SWISS TOOL SYSTEMS AG

Wydenstr. 28
CH 8575 BÜRGLEN
Tel.: +41 - 71 - 63485 20
Fax: +49 - 71 - 63486 29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics