nach oben
maschine+werkzeug 06/2012

Igel frisst Stahl

Technik - Werkzeuge

Grossteilebearbeitung - Mit den Tagebauen in der Lausitz und in Mitteldeutschland ist das Unternehmen Takraf groß geworden. Heute arbeiten seine Schaufelradbagger und Förderanlagen in aller Welt. Für die Produktion entscheidender Teile kommt der Igel von Avantec (kleines Bild) zum Einsatz.

Beachtliche Zeiteinsparung

Der mit dem neuen Verfahren erzielte Zeitgewinn ist beachtlich: Die reine Zerspanungszeit für den beschriebenen Arbeitsgang konnte von 265 auf 38 Minuten pro Segment reduziert werden. »Damit lohnen sich für uns auch die zwei Aufspannungen«, freut sich Ulrike Kriegereit.

Mathias Schneider kennt noch einen weiteren Vorteil, den der Igel-Einsatz vor allem bringt, wenn bei florierender Konjunktur die Maschinen oft bis an den Anschlag gefahren werden: »Durch die Weichschneidigkeit unserer Werkzeuge können wir die Wechselzeiten von Spindeln bei unseren Kunden teilweise um Jahre verlängern.« Avantec kommt dabei zugute, dass Maschinen heute oft nicht mehr so stabil gebaut werden, wie das einmal war.

www.avantec.de

Fakten

Avantec Multiring EM90/FM90

-Modulare Scheibenbauweise

-Individuelle Schneidenlängenbestimmung

-Reduzierung der axial wirkenden Zug- und Druckkräfte durch positive bzw. negative Verwendelung

-Schonung der Maschinenspindel

-Auch für leistungsschwächere Maschinen geeignet

  • Bild 1: Igel frisst Stahl

    Bild 1: Igel frisst Stahl

  • Vor dem Bohrwerk warten die Rohlinge der Kreissegmente auf ihre Bearbeitung. 20 solcher Teile werden für einen Kugelring gebraucht.

    Vor dem Bohrwerk warten die Rohlinge der Kreissegmente auf ihre Bearbeitung. 20 solcher Teile werden für einen Kugelring gebraucht.

  • Mit dem leistungsfähigen Igel fräst Takraf in wenigen Minuten die beiden Außenkonturen der Bögen.

    Mit dem leistungsfähigen Igel fräst Takraf in wenigen Minuten die beiden Außenkonturen der Bögen.

  • Der Igel von Avantec heißt eigentlich Multiring EM90/FM90, wird aber in der Praxis kaum so genannt. Seine Weichschneidigkeit erhält der Igel durch die Kombination rechter und linker Wendeschneidplatten. Sie sind am Werkzeug so angeordnet, dass abwechselnd eine positive und negative Verwendelung (Drall) entsteht.

    Der Igel von Avantec heißt eigentlich Multiring EM90/FM90, wird aber in der Praxis kaum so genannt. Seine Weichschneidigkeit erhält der Igel durch die Kombination rechter und linker Wendeschneidplatten. Sie sind am Werkzeug so angeordnet, dass abwechselnd eine positive und negative Verwendelung (Drall) entsteht.

  • Zerspanungsprofis (v.l.): Matthias Schneider (Avantec), Tony Petzold (Takraf), Ulrike Kriegereit (Takraf), Anja Klammeck (Takraf) und Dirk Kaffenberger (Avantec).

    Zerspanungsprofis (v.l.): Matthias Schneider (Avantec), Tony Petzold (Takraf), Ulrike Kriegereit (Takraf), Anja Klammeck (Takraf) und Dirk Kaffenberger (Avantec).

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

AVANTEC Zerspantechnik GmbH

Wilhelmstr. 123
DE 75428 Illingen / Württ.
Tel.: 07042-8222-0
Fax: -33

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics