nach oben
maschine+werkzeug 01/2017

Hype-Themen ums Werkzeug

EXTRA Fertigungslösungen

Werkzeugtagung - Die schon traditionelle Schmalkalder Werkzeugtagung der GFE war wieder ein Stelldichein der Branche. ›Werkzeuginnovationen für effiziente Zerspanprozesse‹ lautete der beziehungsreiche Titel.

Die Ende vorigen Jahres zum zwölften Mal von der Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung (GFE) ausgerichtete Veranstaltung ist längst über ein Schaulaufen der Hersteller von Präzisionswerkzeugen hinausgewachsen. Das interessierte Fachpublikum rund 160 Besucher an der Zahl bekam unter anderem auch Vorträge von Maschinenherstellern und Informationen zu den Themenbereichen Qualitätssicherung und Digitalisierung der Produktion.

Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im VDMA, der als Partner der Veranstaltung im thüringischen Schmalkalden auftrat, charakterisierte in seiner Keynote die Begleittöne bei der Entstehung eines komplexen Werkzeugs: die Hype-Themen der Präzisionswerkzeugindustrie. Während des oft jahrelangen Prozesses von der Ideenfindung bis zur Anwendung eines Werkzeugs machten es die von unterschiedlichen Seiten kreierten Hypes es den Unternehmen nicht immer leicht zu entscheiden, was als spektakuläre kurzfristige Erscheinungen und was als langfristiger Trend zu bewerten sei.

Was derzeit angesagte Themen sind, erfuhren die Teilnehmer an zwei Veranstaltungstagen aus erster Hand. Um Materialien und Geometrien ging es dabei ebenso wie um spezielle Anforderungen für bestimmte Branchen und übergreifende Fertigungslösungen.

  • Im Hörsaal der Hochschule Schmalkalden konnte Prof. Dr.Frank Barthelmä 160 Besucher begrüßen.

    Im Hörsaal der Hochschule Schmalkalden konnte Prof. Dr.Frank Barthelmä 160 Besucher begrüßen.

  • Veranstalter (v.l.): Prof. Dr.Frank Barthelmä (GFE), Lothar Horn (Paul Horn GmbH, VDMA), Hans-Jürgen Kern (Kern Technik GmbH& Co. KG, GFE), Markus Heseding (VDMA).

    Veranstalter (v.l.): Prof. Dr.Frank Barthelmä (GFE), Lothar Horn (Paul Horn GmbH, VDMA), Hans-Jürgen Kern (Kern Technik GmbH& Co. KG, GFE), Markus Heseding (VDMA).

  • Auf die Waage gelegt: Leichtbaustahl ermöglicht deutlich leichtere Pleuel und Kolbenbolzen.

    Auf die Waage gelegt: Leichtbaustahl ermöglicht deutlich leichtere Pleuel und Kolbenbolzen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e.V.

Näherstiller Straße 10
DE 98574 Schmalkalden
Tel.: 03683-6900-20
Fax: -16

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics