nach oben
28.04.2016

Hohe Bohrgenauigkeit bei geringer Schnittkraft

Der modulare Bohrer Magic Drill DRA von Kyocera mit austauschbarer Bohrkrone erzielt bei geringer Schnittkraft eine hohe Bohrgenauigkeit. Die Optimierung von Bohrerkern und Spannut sowie eine spezielle Beschichtung sorgen für hohe Stabilität und lange Werkzeugstandzeit.

Verantwortlich für die Bohrgenauigkeit ist die Stabilität des Halters und der Grad der Deflexion beim Bohren. Ein größerer Bohrerkern verringert die Deflexion und erhöht damit die Stabilität und Bohrgenauigkeit. Allerdings kann die entsprechend kleinere Spannut insbesondere bei Tieflochbohrungen zum Einklemmen oder Verhaken von Spänen führen.

Kyocera hat diesen Konflikt zwischen höherer Stabilität und Folgen einer kleineren Spannut bei dem dem Magic Drill DRA gelöst. Für hohe Stabilität sorgt der Bohrerkern, der laut Kyocera 20 Prozent größer als bei Wettbewerbern ist und dessen Drallwinkel und Nut-Design optimiert sind. Deflexion wird auf diese Weise verhindert. Die hohe Bohrgenauigkeit wird durch Reduzierung der Schnittkräfte mittels einer speziellen S-förmigen Querschneide erreicht, die Druck und Vibrationen beim Bohren verringert.

Ein optimierter Spanquerschnitt und eine Stütznut mit breiterer Auskehlung (5D, 8D) ermöglichen die gleichmäßige Spanabfuhr. Bei Abnutzungserscheinungen der Bohrkrone kann diese im Handumdrehen ausgetauscht werden. Die Schraube, die die Bohrkrone mit dem Halter verbindet, muss lediglich gelöst, nicht ausgeschraubt und nach dem Wechsel wieder angezogen werden. Kyoceras Megacoat-Nano-PR1535-Beschichtung ermöglicht eine lange Standzeit der Bohrkronen sowie eine stabile Bearbeitung verschiedener Materialien.

  • Der modulare Bohrer Magic Drill DRA von Kyocera mit austauschbarer Bohrkrone erzielt bei geringer Schnittkraft eine hohe Bohrgenauigkeit. Kyocera

    Der modulare Bohrer Magic Drill DRA von Kyocera mit austauschbarer Bohrkrone erzielt bei geringer Schnittkraft eine hohe Bohrgenauigkeit. Kyocera

  • Die Optimierung von Bohrerkern und Spannut sowie eine spezielle Beschichtung sorgen für hohe Stabilität und lange Werkzeugstandzeit. Bild: Kyocera

    Die Optimierung von Bohrerkern und Spannut sowie eine spezielle Beschichtung sorgen für hohe Stabilität und lange Werkzeugstandzeit. Bild: Kyocera

  • Bei Abnutzungserscheinungen der Bohrkrone kann diese im Handumdrehen ausgetauscht werden. Bild: Kyocera

    Bei Abnutzungserscheinungen der Bohrkrone kann diese im Handumdrehen ausgetauscht werden. Bild: Kyocera

  • Kyoceras Megacoat-Nano-PR1535-Beschichtung ermöglicht eine lange Standzeit der Bohrkronen sowie eine stabile Bearbeitung verschiedener Materialien. Bild: Kyocera

    Kyoceras Megacoat-Nano-PR1535-Beschichtung ermöglicht eine lange Standzeit der Bohrkronen sowie eine stabile Bearbeitung verschiedener Materialien. Bild: Kyocera

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

KYOCERA UNIMERCO Tooling GmbH

Hammfelddamm 6
DE 41460 Neuss
Tel.: 02131-1637-115
Fax: 02131-1637-152

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics