nach oben
16.03.2020

Höhere Schnittgeschwindigkeit, längere Standzeiten

Mit der neuen Generation der Silverline-Fräser von Ceratizit lässt sich eine Vielzahl an Werkstoffen noch effizienter zerspanen. Durch ihre universellen Einsatzmöglichkeiten sind Fertigungsbetriebe höchst flexibel und selbst bei einem breiten Leistungsspektrum nicht auf ein großes Werkzeugportfolio angewiesen – für viele Fräsoperationen ist die Silverline laut Ceratizit völlig ausreichend.

Höhere Schnittgeschwindigkeit und längere Standzeiten – das versprechen die ultimativ universellen Fräser der neuen WNT-Silverline-Generation von Ceratizit. Bild: Ceratizit

Trotz höherer Schnittgeschwindigkeiten erreicht die neue Silverline längere Standzeiten. Der konkrete Unterschied: 20 bis 40 Prozent höhere Schnittwerte, abhängig vom Werkstoff, ob Edelstahl oder Stahl, brenngeschnitten, blank oder verzundert. Parallel dazu erhöhten sich die Standzeiten um 30 bis 40 Prozent. Zudem sind die neuen Silverline-Werkzeuge laufruhiger und reduzieren die Belastung der Maschine.

Spürbare Unterschiede

Die Fräser verfügen über eine überarbeitete Schneidengeometrie, die für einen optimierten Spanfluss sorgt. Dadurch wird die Wärmeentwicklung am Werkzeug verringert und es unempfindlicher gegen Verschleiß gemacht. Außerdem schützt die veränderte Kerngeometrie vor einer lästigen Vibrationsneigung selbst bei hohen Umschlingungswinkeln, was Ausbrüche an der Schneidkante reduziert.

Hochwirksamer Verschleißschutz

Ein verstärkter Kerndurchmesser steigert die Bruchfestigkeit im Vergleich zum Vorgänger um 50 Prozent. Darüber hinaus bewahrt eine hochwirksame Schutzschicht die Silverline vor Verschleiß: die Dragonskin. Die neueste Multilayer-Beschichtung zeichnet sich durch hohe Temperaturbeständigkeit aus und ermöglicht sogar bei der Trockenbearbeitung sehr gute Standzeiten.

Erweitertes Silverline-Programm

Im Zuge des Upgrades gibt es die neuen Silverline-Fräser nun in noch mehr Ausführungen, um möglichst viele Anwendungsbereiche abzudecken. Dazu zählt eine größere Auswahl an Durchmessern, mehrere HA-Schaft-Varianten sowie Fräser mit Innenkühlung. Zudem sind Fräser mit Schrupp- sowie Schruppschlicht-Geometrie erhältlich und sogar eine Heavy-Duty-Ausführung zum Vollnutfräsen ist im Programm.

Unternehmensinformation

CERATIZIT Deutschland GmbH

Daimlerstr. 70
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831-57010-0
Fax: 0831-57010-3559

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics