nach oben
03.08.2015

Hochvorschub-Schaftfräser mit kleinem Durchmesser

Mit dem MFH mini hat Kyocera einen neuen Hochvorschub-Schaftfräser mit kleinem Durchmesser entwickelt. Mit seiner neu gestalteten, proprietären Geometrie sorgt der Fräser für eine hohe Effizienz beim Bearbeiten von Metallwerkstücken.

Der MFH mini verfügt über neu entwickelte Geometrie und neue Halter. Die Wendeschneidplatte zeichnet ein spezielles Design aus, das die Stoßwirkung beim erstmaligen Eingriff ins Werkstück verringert und somit eine stabile Bearbeitung mit geringem Schnittwiderstand ermöglicht. Der Fräser reduziert die Neigung zum Rattern bei höheren Vorschubraten. Dank des neu entwickelten Spanbrechers sorgt der MFH mini außerdem für eine verbesserte Spanabfuhr.

Der MFH mini ist sowohl mit einer CVD- als auch mit einer PVD-beschichteten Wendeschneidplatte erhältlich. Die Verwendung einer Wendeschneidplatte mit der idealen Beschichtung je nach Werkstoffeigenschaft sorgt für optimale Verschleiß- und Bruchfestigkeit des Werkzeugs.

Die Wendeschneidplatte erlaubt stabiles ein Fräsen bei geringem Schnittwiderstand: Die einzigartig geformte Schneide wurde eigens entwickelt, um den Stoß beim ersten Kontakt mit dem Werkstück zu mildern. Die neue Wendeschneidplatte löst Probleme bei der Spanabfuhr, die typischerweise beim Nuten- und Taschenfräsen entstehen, was für bessere Stabilität sorgt und die hocheffiziente Bearbeitung zusätzlich unterstützt.

Die neue Wendeschneidplatte reduziert den Schnittwiderstand und das Rattern. Dies erlaubt die hocheffiziente Bearbeitung mit hohem Vorschub, darunter die Anwendung bei kleinen Maschinen (BT30/BT40). Der MFH mini sorgt auch für hohe Wirtschaftlichkeit durch seine doppelseitige, negative Wendeschneidplatte mit vier Schneidkanten.

Die neu entwickelte Wendeschneidplatte Logu mit dem GM-Spanbrecher ist ideal zum Plan-, Schulter-, Kontur-, Nuten-, Taschen-, Rampen- und Helixfräsen für den Formenbau und andere Anwendungen. Das hochzähe Hartmetallsubstrat der Wendeschneidplatte weist zudem in Verbindung mit der CVD-/PVD-Beschichtung des Unternehmens eine verbesserte Verschleiß- und Bruchfestigkeit auf. Dies erlaubt die Bearbeitung verschiedener Werkstoffe.

  • Die verbesserte Vorschubrate, die hervorragende Spanabfuhr und eine optimale Plattenauswahl erlauben dem neuen MFH mini eine hocheffiziente und stabile Bearbeitung und tragen zu verbesserter Produktivität bei. Bild: Kyocera

    Die verbesserte Vorschubrate, die hervorragende Spanabfuhr und eine optimale Plattenauswahl erlauben dem neuen MFH mini eine hocheffiziente und stabile Bearbeitung und tragen zu verbesserter Produktivität bei. Bild: Kyocera

  • Der MFH mini ist in Durchmessern von 16 bis 32 mm erhältlich. Bild: Kyocera

    Der MFH mini ist in Durchmessern von 16 bis 32 mm erhältlich. Bild: Kyocera

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Kyocera Fineceramics GmbH

Fritz-Müller-Str. 27
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-93 934 -0
Fax: 0711-93 934 - 950

KYOCERA UNIMERCO Tooling GmbH

Hammfelddamm 6
DE 41460 Neuss
Tel.: 02131-1637-115
Fax: 02131-1637-152

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Control 2018: Industrielle Bildverarbeitung auf der Überholspur


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics