nach oben
09.09.2019

Hochleistungswerkzeuge für die E-Motoren-Produktion

Auf der EMO präsentiert Ceratizit zwei komplette Neuentwicklungen, die sich für die wirtschaftliche und prozesssichere Serienbearbeitung der anspruchsvollen Statorbohrung eignen.

Da die Statorbohrung Durchmesser von 200 mm und größer aufweist, galt ein Hauptaugenmerk der Entwickler dem Werkzeuggewicht. Ceratizit ist es durch ausgeklügelte Konstruktionen und dem Einsatz additiver Herstellungsverfahren (Additive Manufacturing – AM) gelungen, das Gewicht bis weit unter den marktüblichen Standard zu reduzieren. Somit können die mehrschneidigen Bohrstangen auf CNC-Bearbeitungszentren eingesetzt werden. Auch an die digitale Unterstützung des Anwenders zur Erhöhung der Prozesssicherheit wurde gedacht. Digitale Feinverstellung und Standzeitüberwachung sind nützliche Add-Ons.

  • Das neue Bohrwerkzeug von Ceratizit lässt sich mehrstufig ausführen, so dass die Komplettbearbeitung der Statorbohrung in einem Schuss möglich ist. Bild: Ceratizit

    Das neue Bohrwerkzeug von Ceratizit lässt sich mehrstufig ausführen, so dass die Komplettbearbeitung der Statorbohrung in einem Schuss möglich ist. Bild: Ceratizit

  • Die neuartige Konstruktions- und Stützform des High-End-Bohrwerkzeuges wird komplett aus einem Stahlwerkstoff gedruckt. Bild: Ceratizit

    Die neuartige Konstruktions- und Stützform des High-End-Bohrwerkzeuges wird komplett aus einem Stahlwerkstoff gedruckt. Bild: Ceratizit

  • Statorbohrungen mit hoher Effizienz erzeugen. Mit dem neuen Sonderwerkzeug von Ceratizit ist das zukünftig möglich. Bild: Ceratizit

    Statorbohrungen mit hoher Effizienz erzeugen. Mit dem neuen Sonderwerkzeug von Ceratizit ist das zukünftig möglich. Bild: Ceratizit

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Ceratizit Werkzeug Nummer 1 erreicht dies durch einen modularen Aufbau mit aufgebrachten Auslegern, welche aus einem Spezialkunststoff gedruckt werden. Sie nehmen Werkzeugkassetten auf, die digital feinverstellt werden können. Das Bohrwerkzeug lässt sich mehrstufig ausführen, so dass die Komplettbearbeitung der Statorbohrung in einem Schuss möglich ist.

Ceratizit Werkzeug Nummer 2 ist eine High-End-Lösung, die an Zerspanungsleistung nach eigenen Angaben kaum zu toppen ist. Die neuartige Konstruktions- und Stützform wird komplett aus einem Stahlwerkstoff gedruckt. Auf diese Weise lässt sich die Leichtbaustruktur erzeugen. Als Schneidkörper fungieren ebenfalls additiv erzeugte Werkzeugkassetten mit PKD-Schneiden. Das Bohrwerkzeug kann individuell auf das Bauteil des Kunden ausgelegt werden und Statorbohrungen mit bisher unerreichter Effizienz bearbeiten.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

CERATIZIT Deutschland GmbH

Daimlerstr. 70
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831-57010-0
Fax: 0831-57010-3559

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics