nach oben
05.04.2011

HM-Bohrstange mit überzeugenden Vorteilen

Technik

Die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die hohen Anforderungen, die an Bohrstangen aus Vollhartmetall gestellt werden.

Bild 1: HM-Bohrstange mit überzeugenden Vorteilen

Neue Maschinen und Zerspanungsstrategien verändern die herrschenden Einsatzbedingungen. Aus diesem Grund hat Diametal seine Bohrstangen aus Vollhartmetall in den letzten Jahren komplett überarbeitet und optimiert. Konzipiert ist die Bohrstange für das Innendrehen von metallischen und anderen Werkstoffen. Ihre Stärken spielt sie gerade bei großen Auskraglängen (tiefe Bohrungen) auf ideale Weise aus.

Überzeugende Merkmale sind die hohe Wiederholgenauigkeit beim Wechseln der Wendeplatte sowie die schwingungsdämpfenden Eigenschaften des Vollhartmetallschafts, wodurch ein optimaler Einsatz bis zu 7xD gewährleistet ist. Für die Prozesskühlung inklusive Späneabfuhr ist das Werkzeug auf innere Kühlmittelzufuhr ausgelegt. Ein weiterer Vorteil ist das sehr kleine Wendeplatten-System. Die Bohrstange ist in zwei Größen verfügbar: mit einem Durchmesser von vier Millimeter (L 85 mm) sowie einem Durchmesser von sechs Millimeter (L 108 mm). Damit ist ein Einsatz ab einem Innendurchmesser von 4,5 mm möglich. Wendeplatten mit verschiedenen Radien (von 0,0 bis 0,2 mm) sind ab Lager lieferbar.

Außerdem führt Diametal als Exklusivität PKD-Platten (polykristalliner Diamant), mit denen die Bohrstange bestückt werden kann. Hohe Polyvalenz und exzellente Wirtschaftlichkeit dank hoher Standzeit – das sind die klaren Vorteile, die sich beim Einsatz der Bohrstange aus Vollhartmetall ergeben. Die Diametal AG wurde 1936 in Biel gegründet. Das Familienunternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Hartmetall-Werkzeugen und Verschleißteilen aus Hartstoffen sowie von Diamant- und CBN-Schleifwerkzeugen spezialisiert.

www.diametal.ch

Unternehmensinformation

Diametal AG

Solothurnstrasse 136
CH 2500 BIEL
Tel.: 004132-3443-333
Fax: -344

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics