nach oben
maschine+werkzeug 06/2009

Hartes verliert den Schrecken

Technik_Werkzeuge

<strong>Fräsen</strong> In der Hartbearbeitung gilt es, Werkstoffe bis HRC 65 zu zerspanen und höchste Oberflächengüten nebst kleinsten Formkonturen zu erreichen. Die Zecha GmbH bietet dazu feinste Premium-Werkzeuge.

In der Hartbearbeitung, insbesondere dem Zerspanen von gehärteten Werkzeugstählen, herrschen extreme Bedingungen: Enorme Vorschübe und hohe Temperaturen durch Schnittgeschwindigkeiten bis 250 m/min bereiten den eingesetzten Werkzeugen im wahrsten Sinne des Wortes ›Kopfzerbrechen‹. Um dem vorzubeugen und möglichst wirtschaftlich zu zerspanen, sind Werkzeuge erster Güte erforderlich. Die Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation hat sie: Fräser der Premium-Serien 581H und 583H.

Maximale Präzision, extreme Schnittgeschwindigkeiten und lange Standzeiten stehen auf der Haben-Seite der beiden neuen Werkzeug-Serien ›581H‹ und ›583H‹ von Zecha. Durch ihre spezielle zweischneidige Geometrie, die Wahl der Hartmetallsorte sowie die entsprechende Beschichtungslösung sind sie hervorragend geeignet für das Fräsen von feinen 3-D-Konturen im µm-Bereich – und schrecken selbst vor gehärteten Werkzeugstählen mit bis zu HRC 65 nicht zurück.

Die Kugelfräser der Serie 581H sowie die Serie 583H-Torusfräser sind in Durchmessern von 0,30 bis 6,00 Millimetern erhältlich. Beide eignen sich gleichermaßen für anspruchsvolle Schrupp- und Schlichtaufgaben von ›Härtefällen‹. Ihre Schneidengeometrie entwickelte Zecha speziell auf das HSC-Fräsen von harten Werkstoffen hin. Polierte Schneidkanten und Spanräume sorgen für reibungslose Spanabfuhr und geringen Verschleiß.

Mit einer Rundlauftoleranz von 3µm, einer Durchmessertoleranz von 10µm und einer Formgenauigkeit von ±5µm ermöglichen die Zecha-Werkzeuge prozesssicheres Hochgeschwindigkeitsfräsen innerhalb einer Fertigungstoleranz von 10µm. Diese Eigenschaften machen sie zum idealen Begleiter beim Schlichten, denn nach dem Schlichtvorgang sollen die erzielten Werkstückoberflächen bereits möglichst glatt sein.

Denn jeder noch so kleine Makel des Schlichtfräsers kann zu Fehlern am Werkstück führen. Bernd Kirchner, zuständig für die Produktentwicklung von Zecha: »Je hochwertiger die Oberfläche der eingesetzten Schlichtfräser, desto eher können anschließende Poliervorgänge verkürzt werden oder gar komplett wegfallen. Unsere Radius- und Torusfräser sind durch das Zusammenspiel von Hartmetall, Geometrie und Beschichtung genau darauf getrimmt und liefern beste Ergebnisse.«

  • Perfekt für das HSC-Fräsen von harten Werkstoffen: Mit spezieller Schneidengeometrie, polierten Schneiden und innovativer Beschichtung nehmen Zecha-Hartmetallwerkzeuge der Hartbearbeitung den Schrecken.

    Perfekt für das HSC-Fräsen von harten Werkstoffen: Mit spezieller Schneidengeometrie, polierten Schneiden und innovativer Beschichtung nehmen Zecha-Hartmetallwerkzeuge der Hartbearbeitung den Schrecken.

  • Bild 2: Hartes verliert den Schrecken

    Bild 2: Hartes verliert den Schrecken

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

KSKOMM GmbH & Co. KG

Jahnstr. 13
DE 56235 Ransbach-Baumbach
Tel.: 02623-9007-80
Fax: -78

Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmH

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232-3022-0
Fax: -25

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics