nach oben
maschine+werkzeug 06/2012

Hart und resistent

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Der Werkzeughersteller Inovatools Eckerle & Ertel hat sein Diamant-Fräser-Programm Edition Diamant in der High-Quality- und Standard-Quality-Line erweitert, zum Beispiel zur Bearbeitung von Graphit und von CFK-Werkstoffen.

Links: VHM-Schaftfräser mit Eckenradius; rechts: VHM-Schaftfräser mit Vollradius.

Im Werkzeug- und Formenbau ist die HSC-Bearbeitung von Graphitelektroden mit diamantbeschichteten Werkzeugen das Verfahren der ersten Wahl. Enge Toleranzfelder einhalten und dabei schnell und wirtschaftlich fräsen – das gelingt dem Zerspaner nur mit hoch qualitativen, standhaften Werkzeugen.

Mit der Edition Diamant in den Durchmesserbereichen von 0,2 mm bis 12 mm unterstreicht Inovatools das umfangreiche Know-how auf diesem Gebiet. So sind die Schaftfräser (Toleranz H5) mit Radiustoleranzen von ±0,003 mm extrem genau geschliffen, und die Rundlaufgenauigkeit der Fräser mit Voll- und Eckenradien liegt bei 0,005 mm. Ausgesuchte Hartmetallsorten sind Voraussetzung für durchgehend hohe Qualität.

Mit neuen Werkzeugen erweitern die Werkzeugspezialisten aus Bayern jetzt die High-Quality- (HQ) und Standardline: So kommen der Schaft mit 4 mm Durchmesser sowie die Schaftfräser Z=4 mit Eckenradius in kurzer und langer Ausführung hinzu.

Die Werkzeuge der Edition Diamant haben durch die sehr gut haftende CVD-Hochleistungsbeschichtung Dia-Dur ähnlich gute physikalische und chemische Eigenschaften wie Naturdiamant: Extreme Härte und Glätte, hohe chemische Resistenz sowie sehr gute Wärmeleitfähigkeit und Abrasionsbeständigkeit machen sie äußerst leistungsfähig und standfest. So sind die Fräser der HQ-Linie mit einer Schichtstärke von 10+2µm ausgerüstet, was laut Inovatools entscheidende Vorteile in der Standzeit hat.

Ditmar Ertel, Geschäftsführer von Inovatools: »Mit der hohen Werkzeug-Performance und schnellen Verfügbarkeit der Fräser innerhalb von 24 Stunden schnürt Inovatools dem Anwender ein Diamant-Paket, mit dem er die hohen Vorgaben bei der Zerspanung der abrasiven Werkstoffe wirtschaftlich meistert.«

Damit eröffnen sich dem Zerspaner in der Metall verarbeitenden Industrie weitere Einsatzmöglichkeiten zur wirtschaftlichen und qualitativ hochwertigen Bearbeitung von sehr abrasiven und/oder schwer zerspanbaren Materialien wie etwa Graphit, Aluminium-Silizium-Legierungen oder kohlefaserverstärkten Kunststoffen (CFK).

www.inovatools.eu

Unternehmensinformation

Inovatools Eckerle & Ertel GmbH

Im Hüttental 3
DE 85125 Kinding-Haunstetten
Tel.: 08467-8400-0
Fax: 08467-796

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics