nach oben
maschine+werkzeug 03/2013

Härter setzt auf Zecha

Extra - Drehen, Bohren, Fräsen

Fräser Stanzwerkzeug-Experte Härter greift auf unterschiedliche Hartbearbeitungsfräser von Zecha Hartmetall zurück.

Arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen (von links): Oliver Demel, Fertigungsleiter Zerspanung bei der Härter Werkzeugbau GmbH, Manuel Schmid, Gruppenleiter und Programmierer HSC-Fräsen bei Härter und Klaus Bruder, Kundenbetreuer bei Zecha.

Die Härter Gruppe, Experte für Stanzwerkzeuge, ist Entwicklungspartner in der Automobilindustrie, Medizintechnik, Elektro- und Elektronik industrie sowie für neue Technologien. »Da wir ein großes Spektrum an Anforderungen haben, sind auch die eingesetzten Werkzeuge sehr unterschiedlich«, sagt Oliver Demel, Fertigungsleiter Zerspanung bei der Härter Werkzeugbau GmbH. Daher setzt das Unternehmen auf die Hartbearbeitungswerkzeuge von Zecha.

»Darauf können wir uns stets verlassen«, ergänzt Demel. Von den Zecha-Werkzeugen kommen im Wesentlichen die Torusfräser ›581H‹, ›583H‹, ›588H‹ oder ›597T‹ in den Durchmessern von 0,3 bis 10 Millimeter großteils bei der Hartbearbeitung zum Einsatz. Pulverstähle von 60 bis 65 HRC sind bei Härter an der Tagesordnung, manchmal werden auch Materialien bis 70 HRC zerspant. Für die Elektrodenfertigung werden auch Werkzeuge zur Wolfram- und Kupferbearbeitung wie beispielsweise die ›Serie 590‹ benötigt. Je nach Komplexität und Größe eines Bauteils dauert die Bearbeitung bis zu 20 Stunden. Da müssen die eingesetzten Werkzeuge ohne Kompromisse durchhalten und durchgängig die gleiche hohe Qualität liefern.

Durch ein Konsignationslager von Zecha hat sich Härter seit 2009 eine ›verlängerte Werkbank‹ geschaffen. In regelmäßigen Abständen werden dort der Bedarf überprüft und die Kapazitäten des Lagers erweitert. Spezielle Geometrien oder Sonderradien sind hin und wieder die einzigen Mittel, bestimmte Zerspanaufgaben lösen zu können. »Auch an dieser Stelle arbeiten wir eng mit Zecha zusammen«, so Manuel Schmid, Gruppenleiter und Programmierer HSC-Fräsen bei Härter.

Unternehmensinformation

Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmH

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232-3022-0
Fax: -25

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics