nach oben
maschine+werkzeug 03/2014

Große Maschine, große Gewinde

Technik - Werkzeuge

Gewindefräsen - Der Lohnfertiger Leipert Maschinenbau GmbH in Kraichtal-Landshausen hat sich auf die Bearbeitung von hochgenauen Großbauteilen für die Energiebranche spezialisiert. Mit dem STC-Gewindefräser von Mimatic konnte das Unternehmen bei der Herstellung von Großgewinden über 70 Prozent Zeit einsparen und die Standzeit deutlich verlängern.

Über 70 Prozent Zeit eingespart

Der STC-Gewindefräser funktionierte auf Anhieb einwandfrei und sein Einsatz zahlte sich aus. »Mit dem STC-Gewindefräser hat sich die Bearbeitungszeit um über 70 Prozent reduziert«, freut sich Vollweiler. Auch die Standzeit hat sich verbessert: Waren mit dem bisherigen Gewindefräser nur rund 80 Gewinde bei einer Schnittgeschwindigkeit von 130 Meter pro Minute und einem Vorschub von 0,25 Millimeter pro Zahn möglich, ist der STC-Fräser von Mimatic nach 480 Gewinden bei einer Schnittgeschwindigkeit von 115 Meter pro Minute und einem Vorschub von 0,17 Millimeter pro Zahn immer noch intakt. »Bislang musste noch kein Schneidring ausgetauscht werden. Ich kann nicht sagen, wie lange er noch hält«, entgegnet Vollweiler. Die Gewindequalität steht dem vorherigen Produkt ebenfalls in nichts nach. Eine hohe Prozesssicherheit ist auch gegeben, da es keinen Ausschuss bei den Teilen gab. »Wenn beim Gewindefräsen etwas schiefläuft, ist das oftmals auf menschliche Fehler zurückzuführen«, erklärt Reich. Sollte dennoch etwas passieren, ist das gerade im Energiesektor sehr kritisch, denn es handelt sich um sicherheitsrelevante Bauteile. Die Kunden in diesem Bereich akzeptieren keine schlechten Gewinde und die Reparatur eines Turbinengehäuses kostet den Großteilebearbeiter sehr viel Geld.

Für Leipert Maschinenbau hat sich die Anschaffung des STC-Fräsers schon nach der Fertigung von 54 Gewinden durch die Zeiteinsparung bezahlt gemacht hat. Ob in Zukunft noch weitere STC-Gewindefräser zum Einsatz kommen? Karlheinz Vollweiler ist da optimistisch, so lange die passenden Hartmetall-Schneidringe für alle Gewindearten verfügbar sind. »Manchmal müssen wir amerikanische UNC-Gewinde innerhalb kürzester Zeit fertigen. Die Lieferzeit für diese Sonderlösungen ist bei Mimatic noch zu hoch. Wir setzen aber weiterhin gerne auf den STC-Gewindefräser, sofern Bauteil und Bearbeitung dazu passen«, so das Fazit von Vollweiler. Die Chancen stehen gut: Während die erste Generation des STC-Fräsers noch ein Vollprofil der Schneidringe hatte, dass nur für bestimmte Steigungen und Profiltiefen geeignet war, setzt der Werkzeughersteller nun auf Teilprofilschneidringe, die universell für unterschiedliche Steigungen und Gewindegrößen einsetzbar sind.

Hier geht es zum STC-Gewindefräser von Mimatic.

  • Die Portalfräsmaschine Waldrich Coburg Powertec 7000 mit 105 kW Antriebsleistung kann Werkstücke mit einer Länge von 34,5 Metern und einem Höchstgewicht von 200 Tonnen bearbeiten.

    Die Portalfräsmaschine Waldrich Coburg Powertec 7000 mit 105 kW Antriebsleistung kann Werkstücke mit einer Länge von 34,5 Metern und einem Höchstgewicht von 200 Tonnen bearbeiten.

  • Der STC-Gewindefräser ist ab einem Durchmesser von M24 verfügbar und besitzt bis zu drei Hartmetall-Schneidringe mit bis zu 30 Schneiden, die mit Distanzhülsen voneinander getrennt sind.

    Der STC-Gewindefräser ist ab einem Durchmesser von M24 verfügbar und besitzt bis zu drei Hartmetall-Schneidringe mit bis zu 30 Schneiden, die mit Distanzhülsen voneinander getrennt sind.

  • Bei Leipert Maschinenbau kommt ein STC-3-Fräser in der Größe M80 x 4 auf einer SK50-Aufnahme zum Einsatz.

    Bei Leipert Maschinenbau kommt ein STC-3-Fräser in der Größe M80 x 4 auf einer SK50-Aufnahme zum Einsatz.

  • Je nach Gewindetiefe lassen sich STC-Fräser mit einem, zwei oder drei Hartmetall-Schneidringen und unterschiedlichen Aufnahmen ordern.

    Je nach Gewindetiefe lassen sich STC-Fräser mit einem, zwei oder drei Hartmetall-Schneidringen und unterschiedlichen Aufnahmen ordern.

  • Karl-Heinz Schoppe, Verkaufsleiter Inland bei der Mimatic GmbH in Betzigau, begutachtet die Qualität der Gewinde, die mit dem STC-Fräser gefertigt wurden.

    Karl-Heinz Schoppe, Verkaufsleiter Inland bei der Mimatic GmbH in Betzigau, begutachtet die Qualität der Gewinde, die mit dem STC-Fräser gefertigt wurden.

  • 80 Gewinde wurden pro Kompressorgehäuse-Bauteil mit 105 Millimeter Tiefe gefräst.

    80 Gewinde wurden pro Kompressorgehäuse-Bauteil mit 105 Millimeter Tiefe gefräst.

  • Die bearbeiteten Gehäuseteile werden im ›Max1‹-Axialkompressor von MAN Diesel & Turbo eingesetzt und kommen in der Luftzerlegungsanlage eines Kohleverflüssigungswerks in China zum Einsatz.

    Die bearbeiteten Gehäuseteile werden im ›Max1‹-Axialkompressor von MAN Diesel & Turbo eingesetzt und kommen in der Luftzerlegungsanlage eines Kohleverflüssigungswerks in China zum Einsatz.

  • Gerd Reich, Leiter Programmierung bei Leipert Maschinenbau GmbH, vor dem montierten STC-Fräser auf der Waldrich Coburg Powertec 7000.

    Gerd Reich, Leiter Programmierung bei Leipert Maschinenbau GmbH, vor dem montierten STC-Fräser auf der Waldrich Coburg Powertec 7000.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

mimatic Zettl GmbH

Westendstr. 3
DE 87488 Betzigau
Tel.: 0831-57444-0
Fax: 0831-57444-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics