nach oben
maschine+werkzeug 07/2016

Glatt- und Festwalzen

Werkzeuge

Rollieren - Mit Ecorolls neuen Werkzeugen vom Typ HFE lassen sich sowohl leicht frontal zugängliche Geometrien als auch leicht hinterschnittene Geometrien bearbeiten.

Werkzeugtyp HFE1 für leicht hinterschnittene Geometrien.

Neben den bekannten und bewährten Anwendungen in den Bereichen Glatt- und Festwalzen von unterschiedlichsten Bauteilen werden auch Lösungen benötigt, die die Komplexität der Geometrie und auch die Zugänglichkeit der zu bearbeitenden Flächen stärker in den Fokus rücken. Nicht nur Werkstück und Werkzeug, sondern die Gesamtheit der Anwendung – wie zum Beispiel auch Maschine und Spannmittel – sind dabei zu berücksichtigen.

Bei spitz zulaufenden Bauteilen mit kleinen Radien besteht beispielsweise die Herausforderung einerseits darin, die fragile Geometrie nicht durch das Einwirken der Walzkraft derart zu verformen, dass diese außerhalb der zulässigen Toleranzen liegt. Andererseits soll eine überdeckende Bearbeitung dieses Bereiches mit einer so hohen Kraft erfolgen, dass die Vorteile des Festwalzens zum Tragen kommen.

Die neuen Ecoroll-Werkzeuge vom Typ HFE sind dadurch charakterisiert, dass sie durch eine hydrostatisch nachgeführte Rolle eine konstante Walzkraft erzielen. Diese lässt sich über den Hydraulikdruck sehr genau steuern und auch überwachen. Die Werzeuge ermöglichen ein einfaches Nachführen des Wälzkörpers auch bei geschwungenen Konturen.

Die Walzkörper sind so ausgelegt, dass eine möglichst kleine Kontaktfläche entsteht. Mit einer geringen Walzkraft induzieren sie zwar die nötigen Druckeigenspannungen, verformen aber nicht die Makrogeometrie. Alternativ könnte dies auch mit einer möglichst großen Kontaktfläche und höherer Kraft erreicht werden. Doch bei dünnen Konturen und kleinen Radien kommt es schnell zu relativen Gleitbewegungen, die dann von dem abwälzenden Prozess abweichen und eine unnötige Variable in den Prozess bringen.

Mit den Werkzeugtypen HFE4 und HFE1 können sowohl leicht frontal zugängliche Geometrien als auch leicht hinterschnittene Geometrien bearbeitet werden, die unter Umständen sogar durch andere Konturen teilweise verdeckt werden. Mit diesen Werkzeugen lassen sich dünnwandige Bauteile mit zum Teil kleinen Stirnradien in komplexer Zugänglichkeitssituation bearbeiten und damit auch hier eine gezielte Konditionierung der Oberflächen und oberflächennaher Randzonen erreichen.

www.ecoroll.de

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

ECOROLL AG Werkzeugtechnik

Hans-Heinrich-Warnke Strasse 8
DE 29227 Celle
Tel.: 05141-9865-0
Fax: -881440

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics