nach oben
05.03.2018

Gewindewerkzeuge für die Mutternindustrie

Auf der Messe Wire setzt der Werkzeughersteller Bass in diesem Jahr den Fokus auf die Innengewindebearbeitung von Verbindungselementen und präsentiert innovative Lösungen zur Mutternherstellung.

Im Bereich des Gewindefurchens bietet Bass mit der Duramax-Familie in allen gängigen Abmessungen ein Umformwerkzeug für die prozesssichere Bearbeitung. Neue und auf den Einsatzfall abgestimmte Beschichtungen – wie beispielsweise die innovative BT-Schicht – führen zu höheren Standzeiten.

  • Im Bereich des Gewindefurchens bietet Bass mit der Duramax-Familie in allen gängigen Abmessungen ein Umformwerkzeug für die prozesssichere Bearbeitung. Neue und auf den Einsatzfall abgestimmte Beschichtungen wie beispielsweise die innovative BT-Schicht führen zu höheren Standzeiten. Bild: Bass

    Im Bereich des Gewindefurchens bietet Bass mit der Duramax-Familie in allen gängigen Abmessungen ein Umformwerkzeug für die prozesssichere Bearbeitung. Neue und auf den Einsatzfall abgestimmte Beschichtungen wie beispielsweise die innovative BT-Schicht führen zu höheren Standzeiten. Bild: Bass

  • Für die vollautomatische Mutternherstellung im Überlaufverfahren entwickelte BASS eine Werkzeuglösung bestehend aus drei Elementen. Dieses dreigeteilte System – wie es in dem Automaten-Muttergewindebohrer AMGB V realisiert wurde – besticht durch die Wiederverwendbarkeit von Schaft und Gewindewerkzeug. Bild: Bass

    Für die vollautomatische Mutternherstellung im Überlaufverfahren entwickelte BASS eine Werkzeuglösung bestehend aus drei Elementen. Dieses dreigeteilte System – wie es in dem Automaten-Muttergewindebohrer AMGB V realisiert wurde – besticht durch die Wiederverwendbarkeit von Schaft und Gewindewerkzeug. Bild: Bass

  • Mittels Hülse werden das Gewindeteil und der dazugehörige Schaft verbunden. Die Hülse stellt als Sollbruchstelle sicher, dass auch bei hohem Drehmoment – in Folge von Werkzeugverschleiß – die Verbindung zwischen Schaftteil und Gewindewerkzeug gelöst wird und beide somit weiter einsetzbar bleiben. Bild: Bass

    Mittels Hülse werden das Gewindeteil und der dazugehörige Schaft verbunden. Die Hülse stellt als Sollbruchstelle sicher, dass auch bei hohem Drehmoment – in Folge von Werkzeugverschleiß – die Verbindung zwischen Schaftteil und Gewindewerkzeug gelöst wird und beide somit weiter einsetzbar bleiben. Bild: Bass

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Speziell für das Fertigen von Überwurfmuttern dient die Kombination aus Gewindewerkzeug und Reibzapfen. Gewinde für Überwurfmuttern können so im Reversierverfahren hergestellt werden. Die Reibzapfenwerkzeuge werden kundenindividuell auf den Einsatzfall abgestimmt. Laut Bass punkten sie mit hohen Standzeiten und durchgehender Prozesssicherheit.

Für die vollautomatische Mutternherstellung im Überlaufverfahren entwickelte Bass eine Werkzeuglösung bestehend aus drei Elementen. Dieses dreigeteilte System – wie es in dem Automaten-Muttergewindebohrer AMGB V realisiert wurde – zeichnet sich durch die Wiederverwendbarkeit von Schaft und Gewindewerkzeug aus.

Mittels Hülse werden das Gewindeteil und der dazugehörige Schaft verbunden. Die Hülse stellt als Sollbruchstelle sicher, dass auch bei hohem Drehmoment – in Folge von Werkzeugverschleiß – die Verbindung zwischen Schaftteil und Gewindewerkzeug gelöst wird und beide Teile somit weiter einsetzbar bleiben.

Unternehmensinformation

Bass GmbH & Co. KG

Bass-Straße 1
DE 97996 Niederstetten, Württ
Tel.: 07932-892-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics