nach oben
21.09.2017

Gewindebohrer-Trio für die Bearbeitung von Stahl-Werkstoffen

Die neuen Gewindebohrer TC120, TC121 und TC122 der Supreme-Linie von Walter ermöglichen Grundlochgewinde-Bearbeitungen in Stählen mit weichen, mittleren und hohen Zugfestigkeiten: von 300 bis 1400 Newton pro Quadratmillimeter.

Mit der Produktfamilie TC120, TC121 und TC122 stellt Walter drei neue Grundloch-Gewindebohrer in der Supreme-Linie speziell für die Bearbeitung von Stahl-Werkstoffen vor. Die Gewindebohrer decken alle Zugfestigkeiten von 300 bis 1400 Newton pro Quadratmillimeter ab: Der TC120 Supreme mit Drallwinkel 45° ermöglicht die prozesssichere Herstellung von Gewinden bis 3 × DN in weichen und mittelfesten Stählen. Kennzeichnend für den TC120 Supreme ist seine partielle, standzeiterhöhende TIN-Beschichtung im Anschnittbereich, eine spezielle Geometrie gegen Spänewickler und der extra lange Gewindeteil, um Ausbrüche zu reduzieren.

  • Die Gewindebohrer TC120, … Bild: Walter AG

    Die Gewindebohrer TC120, … Bild: Walter AG

  • …TC121 und… Bild: Walter AG

    …TC121 und… Bild: Walter AG

  • …TC122 der Walter Supreme-Linie ermöglichen Grundlochgewinde-Bearbeitungen in Stählen mit weichen, mittleren und hohen Zugfestigkeiten: von 300 bis 1400 Newton pro Quadratmillimeter. Bild: Walter AG

    …TC122 der Walter Supreme-Linie ermöglichen Grundlochgewinde-Bearbeitungen in Stählen mit weichen, mittleren und hohen Zugfestigkeiten: von 300 bis 1400 Newton pro Quadratmillimeter. Bild: Walter AG

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Der TC121 Supreme eignet sich für Gewinde bis 2,5 × DN in Stählen mit mittleren Zugfestigkeiten zwischen 800 und 1.250 Newton pro Quadratmillimeter. Der Gewindebohrer mit 40°-Drallwinkel und einer Geometrie, die für eng gerollte Späne sorgt, kombiniert hohe Standzeit mit hoher Prozesssicherheit.

Der TC122 Supreme mit 15°-Drallwinkel sorgt für hohe Standzeiten in mittleren bis hoch festen ISO P-Werkstoffen. Ohne Innenkühlung ermöglicht er Gewindetiefen bis 1,5 × DN, mit Innenkühlung bis 2,5 × DN. Mit Innenkühlung erhöht der Spezialist für hoch feste Stähle die Prozesssicherheit durch ein Herausspülen der Späne. Der gehärtete Gewindebohrer besitzt eine spezielle Geometrie, welche die Späne sehr kurz bricht, sowie eine TiCN-Beschichtung.

Im Paket sind die drei HSS-E- beziehungsweise HSS-E-PM-Gewindebohrer laut Walter besonders für Anwender interessant, die eine breite Palette von Stahl-Werkstoffen bearbeiten wollen – beispielsweise im allgemeinen Maschinenbau.

Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics